Auftragsstatus
Persönliche Beratung
0441 18131902
Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

Foren-Übersicht » Weitere Themen » Komm fotografieren

Sie möchten mehr zum Thema Fotografie erfahren? Hier können Sie sich mit anderen Anwendern und unseren Fachfotografen austauschen.
GPX-Datei aus den GPS-Daten der Photos erstellen
Benutzeravatar Offline
grasmuecke

2500 Beiträge
Beiträge: 4052
Registriert: 24.08.2013, 17:49
Gliedstaat: Wien
Kontaktdaten:

GPX-Datei aus den GPS-Daten der Photos erstellen

Ungelesener Beitragvon grasmuecke » 13.09.2018, 13:00

Ich habe von einem Ausflug Photos mit GPS-Daten; d.h. die Koordinaten sind bei jedem Photo in den Metadaten abgespeichert. Weiß jemand ein einfache Möglichkeit, wie ich diese Daten von den Photos in eine GPX-Datei übertragen kann? Händisch pro Foto geht zwar, ist aber ziemlich mühsam.
Benutzeravatar Offline
okular

10000 Beiträge
Beiträge: 10494
Registriert: 19.10.2008, 16:09
Gliedstaat: Hamburg

Re: GPX-Datei aus den GPS-Daten der Photos erstellen

Ungelesener Beitragvon okular » 01.10.2018, 21:54

Hallo grasmuecke,
hattest du eigentlich eine Möglichkeit gefunden?
Was ist denn der Hintergrund deiner Frage: Wolltest du aus der Reihenfolge der aufgenommenen Fotos eine Reise- oder Wanderroute generieren und darstellen?
Mir fällt momentan nur das Werkzeug GPSies ein. Dort kann man ja eine gpx-Datei generieren, indem man per Maus Stützpunkte markiert und ggf. sogar automatisch den dazwischenliegenden Wegen folgt.
Die Stützpunkte wären die Standortkoordinaten deiner Fotos. Die kann man aber leider nicht direkt einlesen, sondern müsste sie zur Orientierung in einem zweiten Fenster anzeigen lassen (z.B. mittels Freeware Geosetter).
Benutzeravatar Offline
okular

10000 Beiträge
Beiträge: 10494
Registriert: 19.10.2008, 16:09
Gliedstaat: Hamburg

Re: GPX-Datei aus den GPS-Daten der Photos erstellen

Ungelesener Beitragvon okular » 02.10.2018, 13:54

Hallo grasmuecke,
ich glaube, nun eine Möglichkeit gefunden zu haben:

Im Programm GPS-Track-Analyse.net (GTA 6.0) gibt es die Möglichkeit, einen Track aus geokodierten Fotos zu erstellen. Diesen kann man anschließend als gpx-Datei abspeichern.
 
track_aus_exif-Daten.jpg
Track aus geokodierten Fotos erzeugen
Ich verwende das Programm immer noch regelmäßig, um umgekehrt aus während der Fototour aufgezeichneten tracks geokodierte Bilder zu generieren. Leider wird das Programm nicht mehr gepflegt und seit längerem kann der track nicht mehr direkt im Programm auf einer Kartengrundlage dargestellt werden.
Benutzeravatar Offline
grasmuecke

2500 Beiträge
Beiträge: 4052
Registriert: 24.08.2013, 17:49
Gliedstaat: Wien
Kontaktdaten:

Re: GPX-Datei aus den GPS-Daten der Photos erstellen

Ungelesener Beitragvon grasmuecke » 03.10.2018, 10:35

okular hat geschrieben:
hattest du eigentlich eine Möglichkeit gefunden?
Was ist denn der Hintergrund deiner Frage: Wolltest du aus der Reihenfolge der aufgenommenen Fotos eine Reise- oder Wanderroute generieren und darstellen?
Ich habe finden lassen ... Mein Mann hat sich damit beschäftigt. Zuerst hat er mit ExifTool (Tool aus dem Internet) die Exif-Daten aus den Canon-Raw-Daten in eine Text-Datei exportiert. Damit hat er pro Bild eine Text-Datei mit allen EXIF-Daten. Dann hat er ein REXX-Programm (REXX ist eine Programmiersprache) geschrieben, um aus den EXIF-Daten die Koordinaten herauszuklauben und eine GPX-Datei daraus zu machen.

Meine Kamera kann GPS und ich wollte die "Foto-Route" auf einer Karte anzeigen. Mit den "Landkarten"-Funktionen der CEWE -Fototbuch-Software funktioniert das wirklich prima sobald man die GPX-Datei hat.

Eine Erfahrung, die ich gemacht habe: Bei meiner Kamera kann ich einstellen ob alle xxx Minuten ein Trackpoint aufgezeichnet wird, und ob bei jedem Bild Koordinaten abgespeichert werden. Wenn man Trackpoints in bestimmten Zeitintervallen hat, dann wird die Strecke zu detailliert. Bei mir entsteht dann eine zittrige Linie, die ich nachbearbeiten muss. Wenn ich nur die Koordinaten der Fotos verwende, entsteht eine schöne "glatte" Route. Bei wichtigen Richtungsänderungen des Weges muss man halt ein Foto machen, um den Trackpoint zu haben.
Benutzeravatar Offline
okular

10000 Beiträge
Beiträge: 10494
Registriert: 19.10.2008, 16:09
Gliedstaat: Hamburg

Re: GPX-Datei aus den GPS-Daten der Photos erstellen

Ungelesener Beitragvon okular » 03.10.2018, 10:59

grasmuecke hat geschrieben:
Wenn man Trackpoints in bestimmten Zeitintervallen hat, dann wird die Strecke zu detailliert. Bei mir entsteht dann eine zittrige Linie, die ich nachbearbeiten muss.
Wahrscheinlich wird auch die Kapazität des Akkus arg strapaziert.

grasmuecke hat geschrieben:
Dann hat er ein REXX-Programm (REXX ist eine Programmiersprache) geschrieben, um aus den EXIF-Daten die Koordinaten herauszuklauben und eine GPX-Datei daraus zu machen.
Ist natürlich toll, wenn man eine eigene Service-Abteilung im Haus hat. D:D

grasmuecke hat geschrieben:
Wenn man Trackpoints in bestimmten Zeitintervallen hat, dann wird die Strecke zu detailliert. Bei mir entsteht dann eine zittrige Linie, die ich nachbearbeiten muss.
Das nachträgliche Entschlacken (Glätten) eines detailliert aufgenommenen tracks kann auch automatisiert vorgenommen werden.
Im folgenden Beispiel wird mit dem Programm GPS-Track-Analyse.net ein track mit ursprünglich ca. 5700 Punkten auf nur 124 Punkte reduziert.
 
GTA-Trackpunktereduzieren.jpg
Benutzeravatar Offline
grasmuecke

2500 Beiträge
Beiträge: 4052
Registriert: 24.08.2013, 17:49
Gliedstaat: Wien
Kontaktdaten:

Re: GPX-Datei aus den GPS-Daten der Photos erstellen

Ungelesener Beitragvon grasmuecke » 03.10.2018, 11:14

okular hat geschrieben:
Das nachträgliche Entschlacken (Glätten) eines detailliert aufgenommenen tracks kann auch automatisiert vorgenommen werden.
Im folgenden Beispiel wird mit dem Programm GPS-Track-Analyse.net ein track mit ursprünglich ca. 5700 Punkten auf nur 124 Punkte reduziert.
Ist das nachträgliche Entschlacken nur automatisiert oder auch intelligent? Wir haben auch so Dinge gemacht, wie nur jeden 10 Punkt übernehmen. Aber dann gibt es auch Stellen, wo man das Löschen gerne von der Distanz zwischen 2 Punkten abhängig machen würde.
okular hat geschrieben:
Wahrscheinlich wird auch die Kapazität des Akkus arg strapaziert.
Das auch!
Benutzeravatar Offline
okular

10000 Beiträge
Beiträge: 10494
Registriert: 19.10.2008, 16:09
Gliedstaat: Hamburg

Re: GPX-Datei aus den GPS-Daten der Photos erstellen

Ungelesener Beitragvon okular » 03.10.2018, 11:37

grasmuecke hat geschrieben:
Ist das nachträgliche Entschlacken nur automatisiert oder auch intelligent?
Man kann zwischen 3 Reduktionsverfahren (siehe Abbildung oben) wählen:
Bei allen drei Reduktionsverfahren werden übrigens keine Trackpoints entfernt, die Waypoint-Definitionen enthalten.

Linear auf 50%
Entfernt linear jeden zweiten Trackpoint. Dieses einfache Verfahren berücksichtigt nicht größere Richtungsänderungen im Track, so dass auch Trackpoints entfernt werden können, die direkt auf einer Richtungsänderung an einer Kreuzung oder in einer Serpentine liegen. Dieses Verfahren ist daher eher für relativ geradlinige Tracks geeignet (Autobahn).

Reumann-Witkam
Ist ein sequentielles Verfahren, welches sich vom Start- bis zum Endpunkt rekursiv durch den Track arbeitet. Dieses Verfahren ist besonders für verwinkelte Tracks, oder Tracks mit Schleifen bzw. Serpentinen gut geeignet, da es Richtungswechseln ausgezeichnet folgt. Dieses Verfahren sollte daher für kurvige Tracks favorisiert werden, für relativ gerade verlaufende Tracks (Autobahn) ist es weniger geeignet. Zusätzlich läßt es aufgrund seiner Eigenheiten recht einfach die Vorgabe eines Korridors durch den Anwender zu, da die Ergebnisse in Abhängigkeit des Korridors vom Anwender recht gut einzuschätzen sind. Je breiter der Korridor gewählt wird, um so stärker fällt die Reduktion des Tracks aus.

Douglas-Peucker
Ist ein rekursives Verfahren, welches sequentiell Abschnitte des Tracks durchläuft und diese rekursiv zerlegt und bewertet. Dieses Verfahren ist eher für stetig verlaufende und nicht unbedingt für stark verwinkelte Tracks mit Schleifen oder Serpentinen geeignet. Dieses Verfahren arbeitet nach fest vorgegebenen, empirisch ermittelten Parametern, da es von mehreren Einflußgrößen abhängt, dessen unterschiedliche Auswirkungen vom Anwender nur schwer reproduzierbar sind.

Mehrfachdurchläufe sind natürlich immer möglich. Da die tracks seit geraumer Zeit nicht mehr (innerhalb des Programms GTA) im Lageplan dargestellt werden können, ist die Beurteilung des Ergebnisses allerdings sehr umständlich geworden.

Grafische Erläuterungen der Verfahren sind im Hilfesystem integriert.
Benutzeravatar Offline
grasmuecke

2500 Beiträge
Beiträge: 4052
Registriert: 24.08.2013, 17:49
Gliedstaat: Wien
Kontaktdaten:

Re: GPX-Datei aus den GPS-Daten der Photos erstellen

Ungelesener Beitragvon grasmuecke » 03.10.2018, 13:36

Danke Okular; die Ausdünnungsalgorithmen sind interesssant.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron