Auftragsstatus
Persönliche Beratung
0441 18131902
Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

Foren-Übersicht » Weitere Themen » Komm fotografieren

Sie möchten mehr zum Thema Fotografie erfahren? Hier können Sie sich mit anderen Anwendern und unseren Fachfotografen austauschen.
Mondfinsternis
Fokussy

1000 Beiträge
Beiträge: 1924
Registriert: 22.01.2017, 13:21
Gliedstaat: BW

Mondfinsternis

Ungelesener Beitragvon Fokussy » 27.07.2018, 17:40

Frage an die Fotografie-Könner:
Welche Tipps habt ihr für eine Automatik-Knipserin, um die Mondfinsternis heute zu fotografieren?
Danke euch im Voraus! D:inlove:
Liebe Grüße
Fokussy
Bäuerin

1000 Beiträge
Beiträge: 1905
Registriert: 09.02.2011, 18:24

Re: Mondfinsternis

Ungelesener Beitragvon Bäuerin » 27.07.2018, 19:47

Hallo fokussy,

ich bin leider auch kein Profi, aber schau mal hier:

https://eclipse.astronomie.info/lunar/foto/

Auf jeden Fall ein Stativ verwenden, das du dann aber mitführen mußt, da der Mond ja wandert. Außerdem empfiehlt sich unbedingt ein Fernauslöser, da selbst geringe Erschütterungen bei manuellem Auslösen zu unscharfen Fotos führen. Die Belichtungszeiten muß man je nach Fortschreiten der Finsternis immer etwas verlängern. Ich habe im September 2015 die letzte Finsternis fotografiert und bin eigentlich ganz zufrieden mit Resultaten. Ach so, eine Tele habe ich auch benutzt.

So sahen meine Ergebnisse aus:
 
Mondfinsternis.jpg
Viel Erfolg!
LG Bäuerin
Benutzeravatar Offline
Oldnat

Freigeist
Beiträge: 2398
Registriert: 15.09.2010, 14:25
Gliedstaat: Wien
Kontaktdaten:

Re: Mondfinsternis

Ungelesener Beitragvon Oldnat » 27.07.2018, 19:58

Wenn möglich, weit aus der Stadt hinaus, wo es finster ist.
Fast alle Kameras können außer Automatik auch manuelle oder halbautomatische Modi.
Auf Zeitautomatik gehen ("S") und Stativ verwenden.
Wenn möglich, Blende etwa auf 5.6-8 stellen (abhängig vom Objektiv ist das die schärftse Einstellung).
ISO niedrig wählen, um Rausch zu vermeiden.
Mit verschieden langer Zeiten (abhängig von der Mondhelligkeit ab 1/30 bis 10 Sekunden kann es variieren) viele Aufnahmen machen. Nach den ersten Paar wirst du es sehen, ungefähr wie zu belichten ist. Belichtungsreihen von -2 bis +2 dann machen - am Kameradisplay beurteilt man nicht leicht. Später am Bildschirm geht es dann besser. Und wie immer: auf Lichter gehen. Schatten kann man aufhellen, eingebranntes Weiss is unrettbar.

Ich persönlich nehme ISO 50 SW-Film und ISO 100 Velvia, Blende 8 und etwas zwischen 2 und 8 Sekunden mit der Normalobjektiv. 400 ISO und Sonnar Tele und verdünnten Entwickler gegen Grobkörnigkeit. Entwickelt wird das low-iso dann forciert. Sehr lange Zeiten sind nicht gut, über 30 sec hast du selber bei dem Mond schon Bewegungsunschärfe und brauchst ein Uhrwerk zum Mitführen.

En anderer Tipp: das Fotografieren sein lassen und einen guten Wein beim Schauen trinken. Erleben ist mehr als dokumentieren. Aber dazu musst du alt sein, um das zu wissen :) Wie ein Dino...

Viel Glück!
LG OldNat
Benutzeravatar Offline
Josefia

5000 Beiträge
Beiträge: 6091
Registriert: 25.06.2011, 19:34
Gliedstaat: RLP

Re: Mondfinsternis

Ungelesener Beitragvon Josefia » 27.07.2018, 20:29

Ich glaube, heute wird es nicht so ganz einfach, weil die MoFi noch in der Dämmerung stattfindet.
In der Dunkelphase werde ich Belichtungsreihen machen und hoffe, dass etwas dabei herauskommt.
Ich habe jedenfalls neue Karten in die Kamera eingelegt und werde gleich mal schauen, ob ich einen guten Beobachtungspunkt finde.
Allen, die ebenfalls unterwegs sind, viel Glück D:)
liebe Grüße
Josefia
Benutzeravatar Offline
urlaubsfan

2500 Beiträge
Beiträge: 2900
Registriert: 09.02.2010, 22:19
Gliedstaat: Niedersachsen

Re: Mondfinsternis

Ungelesener Beitragvon urlaubsfan » 27.07.2018, 21:59

Wir sitzen hier bei unglaublichen 29 Grad auf der Terrasse und warten auf den Mond D8-)
Lange dauert es ja nicht mehr, hoffentlich ist er überall gut zu sehen D:inlove:
LG
Urlaubsfan
Benutzeravatar Offline
Josefia

5000 Beiträge
Beiträge: 6091
Registriert: 25.06.2011, 19:34
Gliedstaat: RLP

Re: Mondfinsternis

Ungelesener Beitragvon Josefia » 27.07.2018, 22:42

Ich habe vor einer halben Stunde meinen Mann angerufen und gesagt, hier gibt es keinen Mond. In dem Moment kam er aus dem Dunst, der hier über dem Horizont hängt. Er ist aber nur ganz, ganz schwach zu sehen.
Aber auch hier auf dem Feld ist es noch wunderbar warm D:D
liebe Grüße
Josefia
Benutzeravatar Offline
Rotuma

5000 Beiträge
Beiträge: 6395
Registriert: 20.07.2007, 13:23

Re: Mondfinsternis

Ungelesener Beitragvon Rotuma » 27.07.2018, 23:00

Wir grillen im Garten, rundherum blitzt und donnert es. Mond sehe ich keinen,...
D:wink: Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher. D:roll:
---------------------------------------------------
Benutzeravatar Offline
Silber-Distel

5000 Beiträge
Beiträge: 6161
Registriert: 09.09.2008, 19:34
Gliedstaat: Baden-Württemberg

Re: Mondfinsternis

Ungelesener Beitragvon Silber-Distel » 27.07.2018, 23:06

Ich komme eben von meiner Fotosafari zurück, leider war der Himmel nicht ganz klar:
 
RoterMond.jpg
Mit dem Mars zusammen ist mir nur diese eine Aufnahme einigermaßen gelungen:
 
Mond_und_Mars.jpg
Liebe Grüße
Silber-Distel
Benutzeravatar Offline
urlaubsfan

2500 Beiträge
Beiträge: 2900
Registriert: 09.02.2010, 22:19
Gliedstaat: Niedersachsen

Re: Mondfinsternis

Ungelesener Beitragvon urlaubsfan » 27.07.2018, 23:54

Hallo Silberdistel,
dein erstes Bild finde ich wunderschön D:winki: D:inlove:
Hier war es leider zu diesig, nix mit Blutmond, er war nur ganz schwach zu sehen, schade.
LG
Urlaubsfan
Benutzeravatar Offline
Josefia

5000 Beiträge
Beiträge: 6091
Registriert: 25.06.2011, 19:34
Gliedstaat: RLP

Re: Mondfinsternis

Ungelesener Beitragvon Josefia » 28.07.2018, 00:58

Ich bin jetzt auch zuhause. Es ist noch so warm, dass ich vom Rückweg klitschnass geschwitzt bin. Ich muss sagen, die Dokumentation war ein Erlebnis D:D
Bilder gibt es erst morgen.
Eine gute Nacht 🌘
liebe Grüße
Josefia
Benutzeravatar Offline
grasmuecke

2500 Beiträge
Beiträge: 4052
Registriert: 24.08.2013, 17:49
Gliedstaat: Wien
Kontaktdaten:

Re: Mondfinsternis

Ungelesener Beitragvon grasmuecke » 28.07.2018, 06:31

Es ist ja nicht verwunderlich, dass ich ein ähnliches mofierlebnis hatte wie Rotuma. Irgendwann habe ich aufgegeben und beschlossen, blitze zu fotografiren, wenn es schon keinen Mond gibz. Kaum hatte ich von tele auf weitwinkel ummontiert, hat sich eine Wolkenlücke mit Mond aufgetan. Es sind sich noch ein paar Bilder zum Ende der mofi ausgegangen, aber die Rotfärbung habe ich nicht mitbekommen. Halb so schlimm, werde mich halt an dem roten Mond von silber-distel erfreuen D:)
Benutzeravatar Offline
Gletscherfrau

500 Beiträge
Beiträge: 566
Registriert: 25.05.2016, 15:46
Gliedstaat: Eifel

Re: Mondfinsternis

Ungelesener Beitragvon Gletscherfrau » 28.07.2018, 11:03

Die MoFi am Rodder Maar:
wir dachten schon, der Mond hat sichs anders überlegt und ist umgekehrt.
Oder: Mondfinsternis heißt: der Mond ist finster. Er kam und kam nicht. Dann - ein Verdacht - ist da ein blasser rosa Fleck im Osten, im dem ganzen Dunst? Ja, tatsächlich, es gibt doch einen Mond, und der Mars hängt drunter:
 
P1160180_DxO.jpg
 
P1160195_DxO.jpg
 
P1160202_DxO.jpg
Viele Grüße - Gletscherfrau
Fokussy

1000 Beiträge
Beiträge: 1924
Registriert: 22.01.2017, 13:21
Gliedstaat: BW

Re: Mondfinsternis

Ungelesener Beitragvon Fokussy » 28.07.2018, 12:07

Danke euch für die Tipps, besonders dir lieber Oldnat für die detaillierten Anleitungen D:winki:
Und übrigens, wenn du dir meinen Avatar anschaust, siehst du, dass ich auch schon ziemlich weis(S)e bin, werde ein solches Schauspiel vielleicht nur dieses eine Mal erleben und habe gerade erst den Ehrgeiz entwickelt, ein "gescheites Foto" D:wink: schießen zu können D:lol: D:lol: D:lol:
Also, ich konnte nicht rausfahren, habe daher in den Tropen auf Balkonien nach deinen Vorgaben alles schön vorbereitet: Kamera entsprechend eingestellt, auf Stativ montiert und dann auf den Mond gewartet. Irgendwann habe ich entdeckt, dass der schon längst da ist, aber im Dunst und Streulicht der Stadt kaum zu sehen war. Gleichzeitig wurde mir klar, dass der nun gar nicht so groß ist, wie ich das erwartet hatte, und daher mein Objektiv von der Canon gar nicht ausreichen würde. Große Enttäuschung D:frown: Doch dann so gaaaanz langsam wurde der Mond heller und deutlicher erkennbar, aber für die Canon viel zu weit weg. ALSO schnell die Panasonic-Automatik geholt und dieses Foto mit Automatik "aus der Hüfte geschossen" D:oops:
Es ist leider das Einzige, das einigermaßen ok ist, aber immerhin D:P
 
Mofi.jpg
Liebe Grüße
Fokussy
Benutzeravatar Offline
Rotuma

5000 Beiträge
Beiträge: 6395
Registriert: 20.07.2007, 13:23

Re: Mondfinsternis

Ungelesener Beitragvon Rotuma » 28.07.2018, 12:17

Es war zwar keine Challenge, aber die Exif Daten hätten mich schon interessiert. Habt ihr die alle entfernt? D:neutral:
D:wink: Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher. D:roll:
---------------------------------------------------
Fokussy

1000 Beiträge
Beiträge: 1924
Registriert: 22.01.2017, 13:21
Gliedstaat: BW

Re: Mondfinsternis

Ungelesener Beitragvon Fokussy » 28.07.2018, 12:34

Rotuma hat geschrieben:
Es war zwar keine Challenge, aber die Exif Daten hätten mich schon interessiert. Habt ihr die alle entfernt? D:neutral:
Kann ich gerne nachreichen, auch wenn die Kamera das ganz von alleine gemacht hat D:lol:
 
Mofi-2.JPG
Liebe Grüße
Fokussy

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste