Auftragsstatus
Persönliche Beratung
0441 18131902
Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

Foren-Übersicht » Weitere Themen » Komm fotografieren

Sie möchten mehr zum Thema Fotografie erfahren? Hier können Sie sich mit anderen Anwendern und unseren Fachfotografen austauschen.
Herbstliche Stillleben
Benutzeravatar Offline
FotoFreunde

100 Beiträge
Beiträge: 237
Registriert: 01.11.2012, 13:55
Kontaktdaten:

Herbstliche Stillleben

Ungelesener Beitragvon FotoFreunde » 17.10.2017, 10:36

Herbstliche Stillleben
 
ThinkstockPhotos-843582924klein.jpg

Die stürmische Jahreszeit lädt geradezu dazu ein, im warmen, gemütlichen Haus zu bleiben. Warum also nicht nach Motiven Ausschau halten, die sich bei Ihnen zu Hause befinden?

In diesem Beitrag möchte ich Ihnen Tipps für das perfekte Stillleben geben.

Regel Nr. 1: Sobald es sich nicht bewegt, ist es ein Stillleben!
Das vereinfacht die Suche nach einem geeigneten Objekt natürlich deutlich. Gehen Sie doch mal auf die Suche nach schöner Herbstdekoration, Vasen, Blumen oder sogar Essen, das ansprechend aussieht. Sie werden überrascht sein, wie viele Dinge Sie finden werden!

Nun kommen Sie zu der Bildgestaltung. Stillleben-Fotografie wird häufig mit Malerei verglichen. Der Maler gestaltet sein Bild mit dem Pinsel nach seinen Wünschen, Sie können dies mit Perspektive, Licht und Komposition tun.
 
DSC_0103-2neu.jpg
 
IMG-20170910-WA0000-2neu.jpg

Das Schöne an Stillleben ist, dass Sie sich selbst aussuchen können, wie Ihr Ergebnis aussieht. Schließlich kann Ihr Motiv nicht weglaufen. D:lol:

Möchten Sie lieber den Fokus auf das Objekt legen? Dann verzichten Sie auf weitere Accessoires im Hintergrund. Oder möchten Sie Ihr Bild etwas lebendiger gestalten? Dann können Sie das Ganze mit ein paar kleinen Details etwas aufpeppen. Natürlich sollte das gewählte Objekt dennoch immer offensichtlich im Fokus stehen.
Fotografieren Sie lieber von oben oder von der Seite? Je nachdem, was Ihnen am besten gefällt, bzw. was am besten zu Ihrer Idee passt, sind Sie auch hierbei völlig frei.

Bei meinen Bildern habe ich mich dazu entschieden, mich lediglich auf die Vase bzw. Pflanzschale zu konzentrieren. Daher habe ich keine zusätzlichen Elemente im Bild verwendet.
Es geht aber auch anders, wie Sie auf diesen Bildern sehen können:
 
fertig1.jpg

Hier wurden die Hauptobjekte, das Heidekraut und das Dessert, durch kleine Accessoires wie Äpfel, Zimtstangen, Zweige etc. unterstützt. Auch so sind sehr schöne Bilder entstanden.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist wie immer das Licht. Ein Stillleben sollte am besten von zwei Seiten belichtet werden. Dies ist aber kein Muss, auch mit Tageslicht allein kann man eine schöne Stimmung schaffen und die Bilder später in der Nachbearbeitung noch aufhellen. Sollten Sie aber eine zweite Lichtquelle nutzen wollen, tut es auch eine einfache Lampe.

Außerdem sollten Sie - wenn möglich - mit einem Stativ arbeiten. Dies garantiert Stabilität der Kamera und vermeidet ein Verwackeln des Bildes, wenn Sie den Selbstauslöser betätigt haben. Natürlich geht das nicht bei allen Aufnahmen. Je nachdem aus welcher Perspektive Sie fotografieren möchten, kann es auch von Vorteil sein, einfach mit der Hand zu fotografieren.

Trotz aller Tipps gilt weiterhin: Regeln brechen ist erlaubt! Schließlich muss Ihnen das Ergebnis am Ende gefallen. Also probieren Sie einfach ein bisschen aus, verwenden Sie verschiedene Blickwinkel und spielen Sie mit dem Licht. Gerade dann kommen interessante Bilder zustande.

Haben Sie bereits Erfahrung mit Stillleben-Fotografie? Dann teilen Sie diese doch mit uns! D:winki:

Liebe Grüße
Nina


Zuletzt als neu markiert von FotoFreunde am 17.10.2017, 10:36.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste