Service
Persönliche Beratung
0441 18131911
Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

Foren-Übersicht » Unsere Gestaltungswelt » Ideenfindung - Ihre Gestaltung zur Diskussion

Sie sind sich bei der eigenen Gestaltung unschlüssig? Hier können Sie sich mit anderen Anwendern und unseren Designern austauschen.
Projekt Kochbuch
Benutzeravatar Offline
Asiafan

500 Beiträge
Beiträge: 761
Registriert: 13.05.2019, 13:44
Gliedstaat: Bayern

Projekt Kochbuch

Ungelesener Beitragvon Asiafan » 20.06.2021, 13:55

Hallo liebe Foris,
seit letztem Jahr arbeite ich nun schon an diesem Projekt.
Heute möchte ich Euch ein paar Seiten vorstellen.
Mir geht es vor allem um die Masken für das jeweilige Gericht.

Wie gefällt Euch dieses Layout?

Oh je, hab gerade festgestellt, dass nach dem Hochladen von 7.1.3. die Schrift verändert wurde.
warum auch immer. Die Schrift war vorher viel heller.
hier ist es richtig!
 
Kochbuch Suppen.PNG
Liebe Grüße Asiafan D:roll:
Benutzeravatar Offline
Asiafan

500 Beiträge
Beiträge: 761
Registriert: 13.05.2019, 13:44
Gliedstaat: Bayern

Re: Projekt Kochbuch

Ungelesener Beitragvon Asiafan » 20.06.2021, 14:22

Jetzt habe ich die Schrift geändert!
 
Kochbuch.PNG
 
Kochbuch Quarkauflauf.PNG
Liebe Grüße Asiafan D:roll:
Benutzeravatar Offline
Reisetante

500 Beiträge
Beiträge: 990
Registriert: 17.04.2015, 19:46

Re: Projekt Kochbuch

Ungelesener Beitragvon Reisetante » 20.06.2021, 14:59

Hallo liebe Asiafan,

mir sind erst einige Fehler aufgefallen: Champignon(s) - da kommt ja bestimmt mehr als einer rein...
Und Grieß statt Griess.Ein Punkt nach "köcheln lassen" fehlt

Zu den Masken: finde ich sehr schön, aber bei Seite 10 unten ragt der Text in die Spitze der Maske (das "und" vor Sellerie kann weg und vor den Kartoffeln fehlt "in" - aber Korrekturlesen kommt ja bestimmt noch bei Dir)

Auf S. 21 ist mir ein bisschen zu iel weiß, wenn Du das Foto in der Mitte zweimal verwendest mit runden Masken und in unterschiedlicher Größe, im ersten Kreis die grlößere Schüssel und einen 2. kleineren Kreis für die kleinere Schüssel?

Das grau bei den Süßspeisen gefällt mir nicht so ganz...
Benutzeravatar Offline
Traumfänger

2500 Beiträge
Beiträge: 4491
Registriert: 24.08.2016, 19:53
Gliedstaat: Hamburg

Re: Projekt Kochbuch

Ungelesener Beitragvon Traumfänger » 20.06.2021, 15:44

Hallo Asiafan,
bitte nimm es mir nicht übel, aber leider muss ich sagen, dass mir deine Seiten etwas wenig strukturiert bzw. konzeptlos vorkommen. Die vielen unterschiedlichen Umrahmungen und unterschiedlich großen Farbfelder überfordern für mich den Blick auf das Wesentliche.
Ich empfehle dir, in die Kundenbeispiel-Kochbücher zu schauen. Bestimmt findest zu dort Inspirationen und Ideen, die du weiter verfolgen und deinen Gestaltungsvorlieben anpassen kannst. Was mir bei vielen der Bücher gefällt, ist beispielsweise die klare Anordnung der Zutaten und der Arbeitsanweisungen.

Lieber Gruß
Traumfänger
Benutzeravatar Offline
Monika54

1000 Beiträge
Beiträge: 1670
Registriert: 04.11.2017, 19:28
Gliedstaat: Bayern

Re: Projekt Kochbuch

Ungelesener Beitragvon Monika54 » 21.06.2021, 11:58

Liebe Hilde

Ich habe ja auch viel Arbeit in mein Backbuch gesteckt und habe Hochachtung vor deiner Aufgabe.
Da ich hunderte von Kochbüchern in meinen Händen gehalten habe (beruflich bedingt), weiß ich, was ein gutes Kochbuch ausmacht.
Ich würde es so klar und einfach wie möglich machen, denn ein Kochbuch ist ein Gebrauchsgegenstand und man sollte immer gleich wissen, wohin man schauen muss. Es sei denn, es soll so in Richtung Scrap gehen.
Die durchbrochenen Rahmen mit dem Stift finde ich gut, das würde ich immer wieder verwenden (für die Zutaten). Die Zubereitung in ein farblich unterlegtes Feld - auch gut. Aber da muss nicht noch mehr Schnickschnack sein, und möglichst eine sehr helle und neutrale Farbe, z.B. grau oder beige. Bei den Fotos würde ich auch eher eine einfache und Rahmengestaltung wählen und aufs Buch verteilt nicht so viele verschiedene Rahmen.
Allgemein, eher schlicht und übersichtlich. Ich könnte mir auch gut vorstellen, immer links die Rezepte und rechts die Bilder und evtl. Tipps.

Bei den Menenangaben hatte ich bei meinem Buch den Tipp bekommen, zweispaltig zu arbeiten, also eine Spalte mit den Mengen (rechtsbündig) und dann die Zutaten (linksbündig). Das macht das Lesen wesentlich leichter und übersichtlicher. Schau dir mein Plätzchenbuch daraufhin mal an.
https://www.cewe-community.com/global/e ... epte-60605

Ich hasse es, wenn Zutaten (wie in den ganz alten Kochbüchern) nicht in Spalten sondern als Fließtext geschreiben sind. Das ist beim Vorbereiten total umständlich. Und man sollte auch Zutaten nicht zusammenfassen (z.B. 250 g Zucker - und dann braucht man 200 g für den Teig und 50 g für den Belag). Ich denke, du verstehst, was ich meine.
Ich will jetzt nicht in meine Lehrerrolle schlüpfen, aber ich habe da schon viel erlebt. Wenn das Kochbuch für Ungeübte ist, dann kann es zu (für uns) unvorstellbaren Fehlern kommen, ich hatte Schülerinnen, die würden deine Gemüsesuppe verbrennen lassen, da die Flüssigkeit fehlt D:| Für uns logisch, aber sowas passiert, kannst du mir glauben.

Bei keinem Buch ist die Nachkontrolle so wichtig wie bei einem Kochbuch. Lasse es von vielen verschiedenen Leuten korrekturlesen, mölichst auch von erfahrenen Köchinnen, denn es schleichen sich so leicht Fehler ein, die fidne ich selbst in käuflichen Kochbüchern zur Genüge. Ein Zahlendreher und schon ist es vorbei.

Ich wünsche dir noch viel Spaß am Arbeiten und Kochen. Du wirst dann ja die vielen Kalorien schnell wieder abradeln ;-)

Liebe Grüße nach Nürnberg
Monika
Benutzeravatar Offline
Anika
Beiträge: 34
Registriert: 16.03.2021, 12:45
Gliedstaat: Niedersachen

Re: Projekt Kochbuch

Ungelesener Beitragvon Anika » 22.06.2021, 13:20

Hallo Asiafan,

dein Beitrag läuft ja unter Ideenfindung.
Ich habe früher auch Kochbücher/Backbücher gemacht.

Mittlerweile bevorzuge ich aber ein anderes CEWE Produkt für meine Rezepte D:D
Ich verwende immer die Bilderboxen (bevorzugt die Square Prints) da man hier alle gewohnten Gestaltungsmöglichkeiten hat.
 
Square Prints.png

Auf der Vorderseite zeige ich dann ein oder mehrere Bilder vom fertigen Essen und schreibe den Namen mit drauf.
Ich habe mal schnell ein Beispiel erstellt…
 
Rezept1.png

Auf die Rückseite kommt dann das eigentliche Rezept und eventuell Tipps oder Hinweise.
 
Rezept2.png

Für mich der größte Vorteil ... ich kann die Karten zum Einkaufen mitnehmen.
Zudem finde ich die Boxen sehr praktisch in der Küche, da sich diese auch toll beschriften lassen
und ich habe schon öfter auch einzelne Karten verschenkt…
zum Beispiel zusammen mit einem gebackenen Kuchen.

Man kann die Karten in der Software genauso gestalten, wie sonst die Seiten im CEWE FOTOBUCH.
Seitdem ich diese Idee hatte, halte ich meine Rezepte nur noch so fest und verschenke auch regelmäßig Fotoboxen an meine Freunde.

Liebe Grüße
Anika
Benutzeravatar Offline
Silber-Distel

5000 Beiträge
Beiträge: 6201
Registriert: 09.09.2008, 19:34
Gliedstaat: Baden-Württemberg

Re: Projekt Kochbuch

Ungelesener Beitragvon Silber-Distel » 22.06.2021, 13:34

Sehr praktisch, danke für diesen nachahmenswerten Tipp, liebe Anika! D:inlove: D:winki:
Liebe Grüße
Silber-Distel
Benutzeravatar Offline
Traumfänger

2500 Beiträge
Beiträge: 4491
Registriert: 24.08.2016, 19:53
Gliedstaat: Hamburg

Re: Projekt Kochbuch

Ungelesener Beitragvon Traumfänger » 22.06.2021, 14:28

Hallo Anika,
das ist ein Super-Tipp! Vielen Dank für die Anregung. D:winki:

LG
Traumfänger
Benutzeravatar Offline
Asiafan

500 Beiträge
Beiträge: 761
Registriert: 13.05.2019, 13:44
Gliedstaat: Bayern

Re: Projekt Kochbuch

Ungelesener Beitragvon Asiafan » 22.06.2021, 14:35

Traumfänger hat geschrieben:
Hallo Anika,
das ist ein Super-Tipp! Vielen Dank für die Anregung. D:winki:

LG
Traumfänger
Liebe Anika,
der Tipp mit den Kochkarten und der Box ist wirklich super. Vielen Dank! Ich werde es auf jeden Fall mal ausprobieren.
Jetzt habe ich die Qual, wie ich weitermache. D:frown:
Ich hatte schon mal daran gedacht, anzufragen, ob man ein gestaltetes Kochbuch auch mit Spiralbindung haben kann.
Vielleicht können Sie dies mal an die Entwickler weitergeben. D:lol:
Liebe Grüße Asiafan D:roll:
Benutzeravatar Offline
Asiafan

500 Beiträge
Beiträge: 761
Registriert: 13.05.2019, 13:44
Gliedstaat: Bayern

Re: Projekt Kochbuch

Ungelesener Beitragvon Asiafan » 22.06.2021, 14:49

Hallo alle zusammen,
erst einmal Dank für Eure Kommentare und Anregungen.
Ich werde mir dies noch mal durch den Kopf gehen lassen. Das Buch ist ja lange noch nicht fertig. Hab immer mal so nebenbei daran gearbeitet. Da jetzt ja mein Radlbuch fertig ist, hatte ich vor mich wieder mehr damit zu beschäftigen.

@Reisetante, ja Korrekturlesen muss ich schon noch Öfters.

@ Monika, danke, dass Du mich auf verschiedene Sachen aufmerksam gemacht hast.
Du bist ja da Expertin. Das Buch ist für mich bisher aufwendiger, als andere FB.
Vor allem bei Rezepten, bei welchem ich kein Rezept benötige, ist es echt schwierig und eine Suppe ohne Flüssigkeit. Naja!
Ich habe schon gemerkt, am einfachsten ist es bei Gebäck und Kuchen.
Hab mir schon mein Bayerisches Kochbuch daneben gelegt, da ich bei Salaten überhaupt keine Mengenangaben hatte. Ich mach dies immer bi mal Daumen.
Das Kochbuch sollte für meine Jungs sein. Die kochen ja beide sehr viel und gut. Die Süßspeisen wurden auch schon angefordert und nach gebacken, ohne dass sie wissen, dass ich gerade an dem Projekt hänge. Hat gut funktioniert.
Liebe Grüße Asiafan D:roll:
Benutzeravatar Offline
Monika54

1000 Beiträge
Beiträge: 1670
Registriert: 04.11.2017, 19:28
Gliedstaat: Bayern

Re: Projekt Kochbuch

Ungelesener Beitragvon Monika54 » 22.06.2021, 15:52

Asiafan hat geschrieben:

@ Monika, danke, dass Du mich auf verschiedene Sachen aufmerksam gemacht hast.
Du bist ja da Expertin. Das Buch ist für mich bisher aufwendiger, als andere FB.
Wem sagst du das D:lol:
hat geschrieben:
Vor allem bei Rezepten, bei welchem ich kein Rezept benötige, ist es echt schwierig und eine Suppe ohne Flüssigkeit. Naja!
Darum habe ich ja gefragt, für wen das Buch ist.
Was glaubst du, was ich während meiner Zeit als Lehrerin alles erlebt habe. Da wurden aus 2 EL Zimtzucker für den Apfelstrudel 2 EL Zimt und 2 EL Zucker D:| - das konnte man nur noch wegwerfen. Und für die Hollandaise braucht man 2 EL Brühe, da hat mal eine junge Dame 2 EL Brühpulver genommen D:oops: , den Inhalt einer Friteuse ins Waschbecken gegossen ... usw. Ich könnte ein Buch schreiben.
Mein Sohn kocht und backt auch super gerne und gut, aber manchmal ruft er dann an und fragt - daher habe ich bei meinem Backbuch auch immer ein paar Tipps geschrieben. Im Laufe unseres Lebens haben wir ja genügend Tipps gesammelt.
hat geschrieben:
Ich habe schon gemerkt, am einfachsten ist es bei Gebäck und Kuchen.
Ja, weil man bei Gebäck nicht so viel kreativen Spielraum hat wie beim Kochen.
hat geschrieben:
Hab mir schon mein Bayerisches Kochbuch daneben gelegt, da ich bei Salaten überhaupt keine Mengenangaben hatte. Ich mach dies immer bi mal Daumen.
Das Kochbuch sollte für meine Jungs sein. Die kochen ja beide sehr viel und gut. Die Süßspeisen wurden auch schon angefordert und nach gebacken, ohne dass sie wissen, dass ich gerade an dem Projekt hänge. Hat gut funktioniert.
Wird sicher ein tolles Geschenk und es geht doch nichts über Mamas Kochkünste. Ich finde es richtig gut, dass die Männer inzwischen auch gut kochen können. Mein Vater konnte nichts, er hat das Teewasser anbrennen lassen D:oops: Aber er hat zumindest die Speisen meiner Mutter gerne gegessen und auch geschätzt. D:lol:
Benutzeravatar Offline
Monika54

1000 Beiträge
Beiträge: 1670
Registriert: 04.11.2017, 19:28
Gliedstaat: Bayern

Re: Projekt Kochbuch

Ungelesener Beitragvon Monika54 » 22.06.2021, 15:59

Anika hat geschrieben:
Hallo Asiafan,

dein Beitrag läuft ja unter Ideenfindung.
Ich habe früher auch Kochbücher/Backbücher gemacht.

Mittlerweile bevorzuge ich aber ein anderes CEWE Produkt für meine Rezepte D:D
Ich verwende immer die Bilderboxen (bevorzugt die Square Prints) da man hier alle gewohnten Gestaltungsmöglichkeiten hat.
Square Prints.png


Auf der Vorderseite zeige ich dann ein oder mehrere Bilder vom fertigen Essen und schreibe den Namen mit drauf.
Ich habe mal schnell ein Beispiel erstellt…
Rezept1.png


Auf die Rückseite kommt dann das eigentliche Rezept und eventuell Tipps oder Hinweise.
Rezept2.png


Für mich der größte Vorteil ... ich kann die Karten zum Einkaufen mitnehmen.
Zudem finde ich die Boxen sehr praktisch in der Küche, da sich diese auch toll beschriften lassen
und ich habe schon öfter auch einzelne Karten verschenkt…
zum Beispiel zusammen mit einem gebackenen Kuchen.

Man kann die Karten in der Software genauso gestalten, wie sonst die Seiten im CEWE FOTOBUCH.
Seitdem ich diese Idee hatte, halte ich meine Rezepte nur noch so fest und verschenke auch regelmäßig Fotoboxen an meine Freunde.

Liebe Grüße
Anika
Super Idee, das könnte ich auch mal probieren.
Ein weiterer Vorteil:
Die Karten kann man während der Verwendung kurz in eine Klarsichthülle stecken, dann bleibt sie sauber. Und die Karten werden nicht so schnell kaputt wie ein viel gebrauchtes Buch.
Nachteil: Es fehlt das Inhaltsverzeichnis. Aber dafür könnte man eine Art Sortierung mit Karteikarten oder Reitern machen.
Ach, ich glaube, das wird ein neues Projekt für meinen Sohn: "Mama Veggie - die besten vegetarischen Gerichte aus Mamas Küche"

So, und jetzt habe ich Hunger D:roll:
Benutzeravatar Offline
Traumfänger

2500 Beiträge
Beiträge: 4491
Registriert: 24.08.2016, 19:53
Gliedstaat: Hamburg

Re: Projekt Kochbuch

Ungelesener Beitragvon Traumfänger » 22.06.2021, 16:01

Monika54 hat geschrieben:
Ja, weil man bei Gebäck nicht so viel kreativen Spielraum hat wie beim Kochen.
Ich habe auch beim Gebäck (Kekse) viel kreativen Spielraum, bin dann hinterher manchmal erstaunt, dass man die Kekse kaum noch zerbeißen kann. D:lol: Woran das wohl liegen mag?

LG
Traumfänger
Benutzeravatar Offline
Asiafan

500 Beiträge
Beiträge: 761
Registriert: 13.05.2019, 13:44
Gliedstaat: Bayern

Re: Projekt Kochbuch

Ungelesener Beitragvon Asiafan » 22.06.2021, 16:17

Mein Vater konnte nichts, er hat das Teewasser anbrennen lassen D:oops:
@Monika, na er hat hoffentlich auch Wasser in den Topf getan!
Ja, die Aufgabe ist gar nicht so einfach und mancher aus meinem Bekanntenkreis hat schon gesagt. Zu was machst Du Dir diese Arbeit!
Man kann dies doch heute alles im Internet nachschauen.
Meine Söhne rufen aber öfters mal an und fragen nach bestimmten Speisen. Ganz erstaunlich fand ich die Frage: wie macht man eine Einbrenne!
Ich dachte, dies gibt es bei den jungen Leuten gar nicht mehr.
Naja, ich werde auf jeden Fall dadurch nicht arbeitslos und es wird noch eine Weile dauern bis das Buch wirklich fertig ist.
Liebe Grüße aus Nürnberg
Liebe Grüße Asiafan D:roll:
Benutzeravatar Offline
Asiafan

500 Beiträge
Beiträge: 761
Registriert: 13.05.2019, 13:44
Gliedstaat: Bayern

Re: Projekt Kochbuch

Ungelesener Beitragvon Asiafan » 22.06.2021, 17:18

Traumfänger hat geschrieben:
Ich empfehle dir, in die Kundenbeispiel-Kochbücher zu schauen.
Hallo Traumfänger,
hab mir jetzt mal die Seite aufgerufen.
Danke für den Link! D:oops: es sind sehr schöne Beispiele für Kochbücher dabei.
Liebe Grüße Asiafan D:roll:

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron