Persönliche Beratung
Service
Auftragsstatus
Mein Account
Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ    Netiquette    Nutzungsbedingungen    Datenschutzerklärung

Foren-Übersicht » Unsere Gestaltungswelt » Ideenfindung - Ihre Gestaltung zur Diskussion

Sie sind sich bei der eigenen Gestaltung unschlüssig? Hier können Sie sich mit anderen Anwendern und unseren Designern austauschen.
nochmal in alten Negativen gestöbert
Benutzeravatar Offline
Harzluchs

100 Beiträge
Beiträge: 127
Registriert: 19.03.2021, 12:08
Kontaktdaten:

nochmal in alten Negativen gestöbert

Ungelesener Beitragvon Harzluchs » 02.12.2022, 17:10

Hallo zusammen, ich habe nochmal in alten Erinnerungen gestöbert und ein Fotoheft über einen Kurztrip nach Rom zusammengestellt. Leider hatte ich mich damals (1994) auf das Filmen mit Video8 eingelassen, die damals gemachten Filmaufnahmen sind aber heute zu nichts mehr zu gebrauchen die Auflösung ist einfach zu gering. So konnte ich leider nur wenige Negative, die mit einer einfachen Kamera aufgenommen wurden, für das Fotoheft gebrauchen.

Für die Gestaltung habe ich mir diesmal die Vorlage "Explore the World" als Vorbild ausgesucht, allerdings habe ich mir die Seiten nach meinen Bedürfnissen selbst zusammen gebastelt. Hier könnt ihr euch den Entwurf ansehen, viel Spaß beim blättern. Euer Harzluchs
 
Zwischenablage01.jpg
https://www.cewe-myphotos.com/open/proj ... f980bc8d4a
Benutzeravatar Offline
Traumfänger

5000 Beiträge
Beiträge: 5687
Registriert: 24.08.2016, 19:53
Gliedstaat: Hamburg

Re: nochmal in alten Negativen gestöbert

Ungelesener Beitragvon Traumfänger » 02.12.2022, 18:21

Das Heft ist sehr schön geworden. Mehr kann man von einfachen alten Negativen nicht erwarten, und was zählt, sind doch die Erinnerungen, die man mit einem solchen Heft immer wieder leicht auffrischen kann. D:winki:

Lieber Gruß
Traumfänger
MissVette

250 Beiträge
Beiträge: 408
Registriert: 26.08.2013, 15:41

Re: nochmal in alten Negativen gestöbert

Ungelesener Beitragvon MissVette » 25.01.2023, 12:07

Bin auch gerade dabei alte Fotos von unserer Kenia Reise im 1987 in ein Fotobuch zu bringen.

Ich habe mir gedacht dass ich das Format XL wähle jedoch nur Fotopapier matt. Ich möchte meinem Stil mit den XL Lay-Flat Büchern auch hier treu bleiben.
Ich hoffe dass es einigermassen qualitativ hinkommt, habe die Bilder bereits durch PS und Lightroom laufen lassen.

Ich hatte schon mal mit den Bildern ein FB gemacht aber in einem kleineren Format und mit einer relativ rudimentären Gestaltung. Dass ich nie so eine Qualität wie bei Digital Fotos hinbekomme ist mir bewusst, aber man sollte auch sehen dass dies wirkliche alte Aufnahmen sind.

@Harzluchs Du schreibst dass es hier ein Fotoheft wird, Was hast Du da für eine Grösse gewählt? Ich erinnere mich dass Du noch ein anderes Buch erstellt hast auch als Fotoheft oder als Fotobuch.
Gruss
MissVette
Benutzeravatar Offline
Harzluchs

100 Beiträge
Beiträge: 127
Registriert: 19.03.2021, 12:08
Kontaktdaten:

Re: nochmal in alten Negativen gestöbert

Ungelesener Beitragvon Harzluchs » 30.01.2023, 17:47

Hallo MissVette,

die Fotohefte aus alten Negativen und Dias habe ich im Format 15x15 erstellt, aber noch nicht in Auftrag gegeben. Derzeit bin ich noch mit weiteren Negativen beschäftigt und es wird dann wohl eine Sammelbestellung für mehrere Hefte.

Am Bildschirm sieht das schon ganz gut aus, ich hoffe gedruckt dann auch.

LG Hans-Jürgen
Benutzeravatar Offline
Harzluchs

100 Beiträge
Beiträge: 127
Registriert: 19.03.2021, 12:08
Kontaktdaten:

Re: nochmal in alten Negativen gestöbert

Ungelesener Beitragvon Harzluchs » 31.01.2023, 12:31

so, der nächste Entwurf steht soweit....
 
Zwischenablage01.jpg
https://www.cewe-myphotos.com/open/proj ... 9fc5617627

Die älteren Negative geben nicht mehr so viel her, sind stark verblasst und müssen stark nachbearbeitet werden. Trotzdem sind das schöne Erinnerungen, da die Fotos selbst auch einen Farbstich bekommen haben.
MissVette

250 Beiträge
Beiträge: 408
Registriert: 26.08.2013, 15:41

Re: nochmal in alten Negativen gestöbert

Ungelesener Beitragvon MissVette » 31.01.2023, 13:58

Bei mir sind es leider keine negative sondern gescannte Papierfotos.

Auf dem Bildschirm sieht es eigentlich gut aus aber eben wie in gedruckter Form, das ist die Frage.
Ich würde mich für Fotopapier matt /Lay Flat entscheiden aber eben 30cmx30cm

Das ist mein aktuelles Projekt/Versuch
 
ken0.png
Gruss
MissVette
narzisse

100 Beiträge
Beiträge: 181
Registriert: 07.02.2011, 12:56

Re: nochmal in alten Negativen gestöbert

Ungelesener Beitragvon narzisse » 31.01.2023, 14:15

Harzluchs hat geschrieben:
so, der nächste Entwurf steht soweit....

Zwischenablage01.jpg

https://www.cewe-myphotos.com/open/proj ... 9fc5617627

Die älteren Negative geben nicht mehr so viel her, sind stark verblasst und müssen stark nachbearbeitet werden. Trotzdem sind das schöne Erinnerungen, da die Fotos selbst auch einen Farbstich bekommen haben.
Wie schön, meine Heimat vor so vielen Jahren. Ich stelle fest, dass auch damals schon Meersburg sehr gut besucht war, allerdings durften noch Autos in der jetzigen Fußgängerzone parken.
Liebe Grüße
narzisse
Benutzeravatar Offline
CEWEianer

500 Beiträge
Beiträge: 707
Registriert: 14.07.2016, 12:28
Kontaktdaten:

Re: nochmal in alten Negativen gestöbert

Ungelesener Beitragvon CEWEianer » 01.02.2023, 19:36

Hallo MIssVette,

bei gescannten Bildern, auch wenn diese von uns gescannt werden, ist die Auflösung meist geringer als bei neuen digitalen Fotos.

Daher ist hier eventuell ein kleineres Exemplar besser, das kommt aber auch sehr auf den jeweiligen Scanner an.

Vermutlich kannst du dich hier am besten nach der Qualitätsanzeige in der Software richten und so testen, bei welcher Größe die Bilder ohne Warnungen oder eben in grüner Qualität gedruckt werden können.

Viele Grüße,

[Timo]
Benutzeravatar Offline
Harzluchs

100 Beiträge
Beiträge: 127
Registriert: 19.03.2021, 12:08
Kontaktdaten:

Re: nochmal in alten Negativen gestöbert

Ungelesener Beitragvon Harzluchs » 02.02.2023, 17:02

Die Papierbilder sollten schon größer sein und eine gute Qualität haben, dann könnte es gehen. In den 70er Jahren gab es Fotos mit einer Wabenstruktur die sind nach meinen Erfahrungen völlig ungeeignet zum scannen, am besten funktioniert das, wenn die Fotos eine glänzende Oberfläche haben. Wobei ich Papierfotos nur mit einem Flachbettscanner digitalisiert habe. Mit 600 DPI ergab das bei 9x13 Fotos Dateien von 6 MP. So richtig scharf sind die dann allerdings nur, wenn sie nicht zu sehr vergrößert werden. Für 30x30 reicht das sicher nicht, aber für 15 x12 passte das.
LG Hans-Jürgen
Benutzeravatar Offline
Silber-Distel

5000 Beiträge
Beiträge: 6676
Registriert: 09.09.2008, 19:34
Gliedstaat: Baden-Württemberg

Re: nochmal in alten Negativen gestöbert

Ungelesener Beitragvon Silber-Distel » 02.02.2023, 17:11

Ich habe vor ein paar Jahren Tausende von Dias, Negativfilmen und Fotos gescannt. Teils war die Qualität akzeptabel, teils weniger gut. Meine 12 Bücher habe ich als "Fotobuch Groß" verwirklicht. Dabei habe ich am oberen Randbereich einen breiteren Farbstreifen mit ein bisschen Übergangs-Gedöns-Streifen angebracht, auf dem Überschriften, Texte, Beschreibungen ect. angebracht sind. Dadurch ist der Bildbereich etwas kleiner und die Fotos konnten in passender Größe akzeptabel gestaltet werden. Ich bin mit den Ergebnissen ziemlich zufrieden. Natürlich kann man die Qualität nicht mit digitalen Aufnahmen vergleichen, aber es sind einfach schöne Erinnerungen.
Liebe Grüße
Silber-Distel
MissVette

250 Beiträge
Beiträge: 408
Registriert: 26.08.2013, 15:41

Re: nochmal in alten Negativen gestöbert

Ungelesener Beitragvon MissVette » 02.02.2023, 17:15

Harzluchs hat geschrieben:
Für 30x30 reicht das sicher nicht, aber für 15 x12 passte das.
Da gebe ich dir recht. Ich denke dass ich das 20x20 nehme, da sollte es reichen. Die Bilder sind zwar in 600dpi Auflösung und wurde von einem Spezialisten gescannt. Die Qualität am Bildschirm ist gut.

Ich hatte mal vor einigen Jahren mit den Fotos ein "21X27" Fotobuch gestaltet, bei welchem das Resultat nicht so schlecht war. Es ist klar man kann das nicht mit der heutigen digitalen Fotografie vergleichen, aber es sind Erinnerungen.

Eigentlich würden die im 30x30 Format meisten den grünen Smiley erhalten, wenn ich nicht vergrössere. Aber eben schon das Ausgangsmaterial hat nun mal eine gewisse Unschärfe, welche wohl auch noch mit der analogen Fotografie zu tun hat.

Und wenn ich mich nun für das kleinere Format entscheide kann ich auch noch Geld sparen. D:D
Gruss
MissVette

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste