Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

Foren-Übersicht » Fragen und Anregungen zu unseren Produkten » CEWE FOTOBUCH


Hier können Sie uns Ihre Fragen und Anregungen zum gefertigtem Produkt der Kategorie CEWE FOTOBUCH mitteilen.
Fehlerkorrekturen im fertigen Buch
Osterhase
Beiträge: 3
Registriert: 21.04.2019, 17:34
Gliedstaat: NRW

Fehlerkorrekturen im fertigen Buch

Ungelesener Beitragvon Osterhase » 21.04.2019, 18:27

Hallo,

ich habe ein Buch erstellt mit chronologisch geordneten Fotos und jede Seite mit einem Datum versehen. Mir ist der doofe Fehler passiert, dass ich einmal "04.11.2019" statt 2018 geschrieben habe...

Nun überlege ich, wie ich das am elegantesten korrigieren kann. Das Datum ist in weißer Schrift auf braunem Grund. Meine erste Idee war, einfach mit einem weißen Edding aus der 9 eine 8 zu machen, aber ich habe Angst, dass es durchdrückt (Papier ist Digitaldruck matt). Dann dachte ich, ich überklebe es einfach und schreibe eine 8 drauf :/ was aber sicherlich nicht besonders schön aussehen wird, da ich diesen Braunton ja erst mal treffen muss, zumal ich keinen Farbdrucker habe...

Es ist ein reines "Erinnerungsbuch" und muss für mich nicht so perfekt sein wie meine Urlaubsbücher. Aber ich will mich nicht immer noch mehr darüber ärgern, wenn ich sehe, wie ich es "verschlimmbessert" habe. Also, wie löst ihr soetwas (oder bin ich die Einzige, die trotz 100 Mal durchsehen sowas übersieht?)


Viele Grüße E:)
Benutzeravatar Offline
spica50

500 Beiträge
Beiträge: 891
Registriert: 08.06.2008, 16:04

Re: Fehlerkorrekturen im fertigen Buch

Ungelesener Beitragvon spica50 » 21.04.2019, 18:37

Hallo Osterhase,

willkommen im Forum! Da hast Du Dich ja genau zur passenden Zeit hier angemeldet. E:lol:

Ich habe momentan nur Trost für Dich, denn nein, Du bist nicht allein. Auch mir (und bestimmt auch anderen) rutscht trotz x Mal Korrektur lesen und schauen immer wieder mal eine Kleinigkeit durch: Schreibfehler, verschobener Rahmen, falsche Schriftfarbe... Und natürlich springt es einem im fertigen Fotobuch SOFORT ins Auge. D:roll: Aber: Meistens springt es nur Dir selbst ins Auge, denn Du hast mit Herzblut wochenlang dran gearbeitet und an jeder Kleinigkeit gefriemelt. Andere sehen meistens nichts.

Eine Idee zur unsichtbaren Korrektur habe ich leider nicht. Vielleicht haben andere einen praxiserprobten Vorschlag für Dich, wenn Du Dich ein bisschen geduldest. Es ist Ostern und viele im Urlaub oder auf Eiersuche und daher weniger im Forum unterwegs. E:wink:
Liebe Grüße
Spica
Pixelmann

100 Beiträge
Beiträge: 155
Registriert: 07.05.2008, 10:41
Gliedstaat:

Re: Fehlerkorrekturen im fertigen Buch

Ungelesener Beitragvon Pixelmann » 21.04.2019, 19:27

Versuche es mal mit einem edding Lackmarker 780, 0,8 mm, weiß
Ehrlich gesagt, ich würde den Fehler einfach lassen, wir können alle ein Lied davon singen. E:wink:
Benutzeravatar Offline
Traumfänger

1000 Beiträge
Beiträge: 1247
Registriert: 24.08.2016, 19:53
Gliedstaat: Hamburg

Re: Fehlerkorrekturen im fertigen Buch

Ungelesener Beitragvon Traumfänger » 21.04.2019, 19:38

Hallo E:) !
Willkommen im Club, du bist nicht allein!
Mit einem Lackmarker würde ich es nicht probieren, das glänzt und fällt sofort jedem ins Auge. Mit einem einfachen Edding habe ich auch schon mal eine Jahreszahl korrigiert. Aber die war in schwarz, für weiß fällt mir auch nichts ein. Ich bin der gleichen Meinung wie Pixelmann, ich würde es (zumindest erst einmal) so lassen.
Vielleicht fällt hier noch jemandem eine zündende Idee ein.
Benutzeravatar Offline
Oldnat

Der Freigeist
Beiträge: 2216
Registriert: 15.09.2010, 14:25
Gliedstaat: Wien
Kontaktdaten:

Re: Fehlerkorrekturen im fertigen Buch

Ungelesener Beitragvon Oldnat » 21.04.2019, 19:50

Ich würde es auch einfach so lassen... wahrscheinlich fällt es außer dir niemandem auf.
Osterhase
Beiträge: 3
Registriert: 21.04.2019, 17:34
Gliedstaat: NRW

Re: Fehlerkorrekturen im fertigen Buch

Ungelesener Beitragvon Osterhase » 21.04.2019, 23:51

Hallo,

vielen Dank für die lieben Antworten :)

Ich habe auch schon daran gedacht, es eimfach zu lassen... aber irgendwie stört mich das so sehr, dass ich jedes Mal darüber nachdenke, wenn ich das Buch sehe E:roll: (es liegt auf einem kleinen Tisch). Und da es ja eine Erinnerung sein soll wäre es schade, wenn ich nur daran denke, wenn ich das Buch sehe.


Viele Grüße E:)
Benutzeravatar Offline
Silber-Distel

5000 Beiträge
Beiträge: 5055
Registriert: 09.09.2008, 19:34
Gliedstaat: Baden-Württemberg

Re: Fehlerkorrekturen im fertigen Buch

Ungelesener Beitragvon Silber-Distel » 22.04.2019, 06:57

Ich kann das nachvollziehen. Mein auffälligster Fehler prangt weiß auf dunkelblau auf einem realtiv breiten Buchrücken, Format XL, Fotopapier. Ich hatte versehentlich "WORKSCHOP" anstatt "WORKSHOP" geschrieben. Seit nunmehr 5 Jahren steht das Buch im Regal und außer mir ist es niemandem aufgefallen - zumindest hat niemand etwas dazu gesagt. Ursprünglich wollte ich mal ein Poster mit gleich gestaltetem Buchrücken fertigen lassen, passend zuschneiden und den Rücken damit bekleben - aber das habe ich irgendwann doch verworfen. Ansonsten finde ich in fast allen meiner inzwischen weit über 100 Büchern irgend etwas, das daneben gegangen ist. Tippfehler, übersehene Rahmen, falsche Schatten, schlecht ausgerichtete Fotos und noch zig andere mehr oder weniger auffällige Fehler(chen).....
Ich habe mich damit abgefunden, dass ich nie perfekt sein werde und daß meine Werke einfach selbst gemacht sind. Fehler sind ärgerlich, aber inzwischen habe ich mich daran gewöhnt und trage sie mit Fassung. D:roll: D:lol:
Dir wünsche ich weiterhin viel Freude beim Gestalten - und wenn das Fehlerteufelchen mal zuschlägt, sei nachsichtig mit Dir selbst. E:winki:
Liebe Grüße
Silber-Distel
Benutzeravatar Offline
pitty

2500 Beiträge
Beiträge: 2613
Registriert: 01.07.2012, 13:16
Gliedstaat: Berlin

Re: Fehlerkorrekturen im fertigen Buch

Ungelesener Beitragvon pitty » 22.04.2019, 07:29

Silber-Distel hat geschrieben:
Mein auffälligster Fehler prangt weiß auf dunkelblau auf einem realtiv breiten Buchrücken,
Für Dich wäre vielleicht die Idee eines nachträglich produzierten Schutzumschlags genau richtig. Ich habe das schon bei meinen supergroßen Fotobüchern gemacht (tatsächlich zum Schutz und nicht wegen Tippfehlern).
Siehe hier und ff.
viewtopic.php?p=89511#p89511

Osterhase hat geschrieben:
aber irgendwie stört mich das so sehr, dass ich jedes Mal darüber nachdenke, wenn ich das Buch sehe
Herzlichen willkommen im Forum.

Dann bleibt nur eins: Korrigiere den Fehler in der Datei und lass noch einmal drucken. Alle eingeklebten Varianten werden dich nicht wirklich trösten, sondern nur erinnern.
Lieber Gruß, pitty
Benutzeravatar Offline
Silber-Distel

5000 Beiträge
Beiträge: 5055
Registriert: 09.09.2008, 19:34
Gliedstaat: Baden-Württemberg

Re: Fehlerkorrekturen im fertigen Buch

Ungelesener Beitragvon Silber-Distel » 22.04.2019, 07:44

pitty hat geschrieben:
Für Dich wäre vielleicht die Idee eines nachträglich produzierten Schutzumschlags genau richtig.
Das wäre die eleganteste Lösung. Ich werde mich ernsthaft damit befassen - wer weiß, vielleicht brauche ich diese Möglichkeit noch öfters. Danke Dir! D:)

Eines meiner Bücher habe ich tatsächlich neu fertigen lassen. Unsere Hausbau-Dokumentation hatte gleich mit einer falschen Jahreszahl begonnen. D:| . Damals habe ich es mit vorsichtigem Radieren und einem dünnen Permanent-Stift versucht, das Ergebnis war eine sehr auffällige Verschlimmbesserung.
Mit allen anderen Unzulänglichkeiten kann ich leben. D:wink:
Liebe Grüße
Silber-Distel
Benutzeravatar Offline
Traumfänger

1000 Beiträge
Beiträge: 1247
Registriert: 24.08.2016, 19:53
Gliedstaat: Hamburg

Re: Fehlerkorrekturen im fertigen Buch

Ungelesener Beitragvon Traumfänger » 22.04.2019, 11:47

Silber-Distel hat geschrieben:
Ansonsten finde ich in fast allen meiner inzwischen weit über 100 Büchern irgend etwas, das daneben gegangen ist. Tippfehler, übersehene Rahmen, falsche Schatten, schlecht ausgerichtete Fotos und noch zig andere mehr oder weniger auffällige Fehler(chen).....
Ich habe mich damit abgefunden, dass ich nie perfekt sein werde und daß meine Werke einfach selbst gemacht sind. Fehler sind ärgerlich, aber inzwischen habe ich mich daran gewöhnt und trage sie mit Fassung. D:roll: D:lol:
Dir wünsche ich weiterhin viel Freude beim Gestalten - und wenn das Fehlerteufelchen mal zuschlägt, sei nachsichtig mit Dir selbst. E:winki:
Nicht nur uns "Selbermachern" gelingt es nicht, ohne Fehlerchen zu arbeiten. Das geht auch den Profis so, oder habt ihr schon mal ein Buch gelesen, in dem kein Druckfehler ist? Das Gute (oder auch das Problematische) ist, unser Gehirn ergänzt, wo etwas fehlt und überliest, wo was zu viel ist. D:wink:
Benutzeravatar Offline
Bäuerin

1000 Beiträge
Beiträge: 1577
Registriert: 09.02.2011, 18:24
Gliedstaat: Brandenburg

Re: Fehlerkorrekturen im fertigen Buch

Ungelesener Beitragvon Bäuerin » 22.04.2019, 13:18

Ich habe auch leider kein einziges Buch ohne einen Fehler, wenn es manchmal auch nur ein kleiner ist. Außer mir ist es auch bisher noch niemandem aufgefallen, da erstens nur wenige Leute meine Bücher interessieren und dann auch meist nur die Fotos ansehen. Ich habe mich auch immer sehr geärgert, am Anfang jedenfalls. Später stört es dich weniger! D:lol: Jedenfalls würde ich nichts daran verschlimmbessern, da eine solche behandelte Stelle im Buch noch viel mehr auffällt als ein kleiner Fehler. Take it easy! Wir sind alle keine Profis und selbst bei denen gibt es auch immer wieder "Schnitzer" D:wink: Insofern schließe ich mich hier der Mehrheit an. E:lol:
LG Bäuerin
Osterhase
Beiträge: 3
Registriert: 21.04.2019, 17:34
Gliedstaat: NRW

Re: Fehlerkorrekturen im fertigen Buch

Ungelesener Beitragvon Osterhase » 25.04.2019, 21:41

Vielen Dank für die Antworten!

Ich habe mich bisher auch noch nicht getraut, es zu „verbessern“... vielleicht lasse ich es tatsächlich so E:cry: E:roll: ärgern wird es mich, so wie ich mich kenne, aber sicherlich noch ewig...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron