Seite 1 von 2

Tiefen zu dunkel - Farbmanagement?

Verfasst: 16.06.2016, 18:41
von DaManuFS
Hallo liebes CEWE-Team,

nach langem bastel ich endlich mal wieder ein Fotobuch... :) Die ganzen Bilder wollen schließlich auch nicht die ganze Zeit auf dieser Festplatte eingesperrt sein... ;)

Jetzt hatte ich in der Vergangenheit die Erfahrung gemacht, dass bei vielen Druckdiensten Probleme bei der Darstellung der Tiefen besteht. Jetzt hatte ich einmal Großprints bei einem Mitbewerber bestellt, der ein ICC-Profil für einen Soft-Proof anbot. Und da hatte ich dann weder in den Tiefen, noch in den Lichtern irgendwelche unerwarteten Überraschungen.

Jetzt such ich schon die ganze Zeit, ob es nicht wenigstens für die Premium-Fotobücher so ein Profil gibt... Und find nix... :( Habt ihr da keine Profile für mich? Wenigstens für die Echtfotobücher sollte es doch sowas geben???

Mein "Workaround" den eigentlich kalibrierten Monitor frei Schnauze so einstellen, dass es in etwa dem Ergebnis des letzten Fotobuches entspricht. Ist aber auch keine Lösung... Aufwendig und wenn du zwischendrin surfen willst, bekommst nen Augenkrampf...^^

Besonders da ich gerne Bilder bei Nacht mache, wo ich naturgemäß unheimlich viele Tiefen im Bild habe, hab ich vor jedem Print Angst inzwischen... :(


Ich hoffe ihr könnte mir helfen... Es ist doch mehr als ärgerlich, wenn man ewig Zeit und Müh in Erstellung und Bearbeitung der Bilder steckt und dann muss man sich für eine adäquate Präsentation mit so nem Krampf auseinandersetzen...


Grüße

Manu

Re: Tiefen zu dunkel - Farbmanagement?

Verfasst: 16.06.2016, 18:43
von DaManuFS
P.S.: Kann sein dass ich euch öfters nerv die Tage...^^ Ich hatte beim letzten Buch fast nen Nervenzusammenbruch... ;)

Re: Tiefen zu dunkel - Farbmanagement?

Verfasst: 17.06.2016, 11:42
von Irina
Hallo DaManuFS,

es freut mich zu hören, dass Sie mit so viel Hingabe an Ihrem CEWE FOTOBUCH arbeiten. Darüber, dass Sie uns nerven könnten, brauchen Sie sich wirklich keine Gedanken zu machen. Sowohl die Forenmitglieder, als auch wir vom CEWE Team helfen gern.

Da unsere Produktion sehr vielfältig aufgestellt ist, können wir leider keine ICC-Profile zur Verfügung stellen. Gerne gebe ich aber Ihren Wunsch an meine Kollegen weiter.

Außerdem werde ich Anfang nächster Woche Rücksprache mit meinen Kollegen darüber halten, wie Sie Ihren Monitor am besten kalibrieren können. Damit Sie bereits am Monitor eine Vorschau erhalten, die sich dem Druck annähert.

Re: Tiefen zu dunkel - Farbmanagement?

Verfasst: 20.06.2016, 09:54
von Irina
Guten Morgen DaManuFS,

ich habe Rücksprache mit meinen Kollegen bezüglich der Monitorkalibrierung gehalten. Damit die Produktvorschau auf Ihrem Bildschirm möglichst zum gefertigten Produkt passt, sollte Ihr Monitor wie folgt eingestellt sein:

Farbtemperatur: 6500 Kelvin
Gamma: 2,2
Leuchtdichte (luminance): ca. 120-140 cd/m² für TFT-, 120 cd/m² für CRT-Displays.

Diese Einstellungen entsprechen dem sRGB-Standard. Dieser ist in der Druckbranche allgemein anerkannten und mit dem arbeiten wir auch in der Produktion.

Außerdem ist dieser Beitrag bestimmt interessieren für Sie:

Farbräume & Monitorkalibrierung

Re: Tiefen zu dunkel - Farbmanagement?

Verfasst: 20.06.2016, 21:08
von DaManuFS
Hallo Irina,

vielen lieben Dank für die Infos. Mein Monitor ist mithilfe eines Colorimeters auf sRGB kalibriert. Ich werde hier nochmal meine Farbraumeinstellungen in Lightroom prüfen, wie auch meine Kalibrierung erneuern. Allerdings glaube ich hier maximal an einen mäßigen Erfolg, da ich bisher schon immer auf sRGB kalibriert habe. Meines wissens stellt gerade die Wandlung eines additiven Farbraumes wie sRGB in einen druckbaren substraktiven Farbraum wie CMYK immer ein Problem bei den tiefen dar. Und diesem Verlust würde ich gerne möglichst "kontrolliert" entgegen wirken können.

Bisherige Fotobücher bestehen überwiegend aus "normal" belichteten Aufnahmen, bei denen diese Problematik nur gering ins Auge sticht. Manchmal sogar dem Motiv förderlich ist.

Da ich diesmal viel mit Langzeitbelichtungen arbeiten möchte, bin ich natürlich auf eine schöne Durchzeichnung der Tiefen angewiesen. Diese Art der Aufnahmen wirkt sonst sehr schnell flach. Hier etwas wo unbedingt die Wasserstruktur auch in den tiefen erhalten bleiben muss:
 
Amsterdam-1.jpg
EXIF-Data show/hide
Image taken on:
11.12.2015, 22:02
Camera-model:
Canon EOS 6D
Focus length:
21 mm
Shutter speed:
30 Sec
F-number:
f/13
ISO speed rating:
100
Whitebalance:
Auto
Flash:
Flash did not fire, compulsory flash mode
Camera-manufacturer:
Canon
Exposure program:
Manual
Exposure bias:
0 EV
Metering mode:
Center-weighted average
Wie kann ich dem Problem denn noch entgegen wirken? Gibt es von CeWe eine Papierempfehlung in der Produktlinie der Fotobücher für diese Art der Motive?

Ich danke auf jeden Fall schoneinmal dafür, dass Sie sich mit meinem Problem beschäftigen... :) Ich hoffe über kurz oder lang findet zumindest bei den Premium-Produkten die Möglichkeit des farbechten Arbeitens einzug... Würde mir ganz neue Möglichkeiten eröffnen, da ich sehr viel sehr dunkles Material habe... ;)

Grüße

Manu

Re: Tiefen zu dunkel - Farbmanagement?

Verfasst: 20.06.2016, 22:06
von Rotuma
Dann kommt noch das Problem mit ABK (ABO) an oder deaktiviert.

Re: Tiefen zu dunkel - Farbmanagement?

Verfasst: 21.06.2016, 10:23
von Irina
Hallo DaManuFS,

zunächst muss ich dieses Foto loben! Würden Sie und verraten, wie die „leuchtenden Menschen“ ins Bild kommen und was genau die wunderbare Zeichnung im Wasser verursacht hat? D:)

Nach Rücksprache mit meinen Kollegen möchten wir Ihnen die Verwendung vom Digitaldruck mit Hochglanz-Veredelung oder Fotopapier glänzend empfehlen. Bei diesem Herstellungsverfahren bzw. dieser Papierqualität kommen Tiefen besonders gut zur Geltung.

Das Deaktivieren der automatischen Bildoptimierung (ABO) ist nur in wenigen Fällen ratsam. Da hierbei unter anderem Kontrast und Sättigung optimiert werden. Jedoch kann von Ihrem Beispielbild rückgeschlossen werden, dass Sie beides ausreichend bearbeitet haben. Sodass das Einschalten der ABO nicht notwendig ist.

Ihre Anregung unseren Kunden Farbprofile zur Verfügung zu stellen, habe ich an die entsprechende Fachabteilung weitergeleitet. Ich halte Sie gern über Neuigkeiten auf dem Laufenden.

Damit Sie die Wirkung der verschiedenen Papierqualität vergleichen können, würde ich Ihnen gerne ein Papiermusterset zusenden. Wenn Sie Interesse daran haben, senden Sie mir bitte Ihre Postanschrift an forum@cewe.de mit dem Betreff: Tiefen zu dunkel/ Farbmanagement? / DaManuFS zu.

Re: Tiefen zu dunkel - Farbmanagement?

Verfasst: 21.06.2016, 11:20
von Rotuma
Irina hat geschrieben:
Hallo DaManuFS,

zunächst muss ich dieses Foto loben! Würden Sie und verraten, wie die „leuchtenden Menschen“ ins Bild kommen und was genau die wunderbare Zeichnung im Wasser verursacht hat? D:)
Würde sagen, die leuchtenden Menschen wurden aufgespießt D:wink:

Re: Tiefen zu dunkel - Farbmanagement?

Verfasst: 22.06.2016, 00:56
von DaManuFS
Hallo Irina,

natürlich erzähl ich euch mehr über das Bild. ;)
Ich war im Winter zusammen mit meiner Freundin beim Amsterdam Light Festival. Da werden an einem Grachtenring und auf einer Fußroute verschiedenste Lichtinstallationen "ausgestellt". Bei dieser Skulptur handelt es sich um "Run beyond" von Angelo Bonello. Die Figuren wurden teilweise als Lauflicht beleuchtet, ich wollte mit einer Langzeitaufnahme alle Figuren leuchtend ins Bild bekommen. So war die ursprüngliche Idee. Als wir dann vor Ort waren, habe ich relativ lang mit der Belichtungszeit gespielt, bis mir die Ausleuchtung gefallen hat. Mir ist währenddessen immer mal wieder ein Grachtenboot durchs Bild gefahren und ich dachte mir, dass das cool aussehen könnte. Somit war das ne lange und kalte Geschichte. Wir mussten immer wieder auf ein möglichst beleuchtetes Boot warten, das Timing zu den Leuchtemännchen musste passen usw. Glücklicherweise kam dann ein relativ großes Grachtenboot welches mit einer grünen LED Lichterkette dekoriert war. Gott sei dank bog es nicht wie die letzten unzähligen Boote in die Brücke unter den Männchen ab, sondern fuhr einen schnurgeraden Transit während der Belichtung. Dadurch wurde das Boot unsichtbar und man kann nur noch die Lichtstreifen und die Reflektionen im Wasser der LEDs sehen. Durch die PWM Steuerung der LEDs sind die Leuchtstriche auch eigentlich ganz oft unterbrochen, was in einer großen Ausbelichtung einen ganz lustigen Effekt gibt. Das eigentliche Highlight, jetzt leider nicht in der größe wahrnehmbar. Auf der Brücke steht ein Pärchen, welches sich während der gesamten Belichtungszeit nicht bewegt hat als sie sich umschlungen geküsst haben. Das gibt im Großformat ein schönes Detail.

Also hat Rotuma schon ein bisschen recht, die Manschgal waren an Stäben "aufgespießt"... ;)

Ich danke auf jeden Fall schonmal für die Tipps, ich bin eigentlich Matt-Fan, allerdings werde ich bei diesen dunklen Bildern mal das Fotopapier glänzend ausprobieren. Das wollte ich sowieso mal genauer angucken. Der Tipp ist nicht schlecht...

Das mit dem Musterset ist eine feine Sache, da schicke ich morgen dann gerne mal eine Mail durch. :) Danke schonmal.

Und natürlich bin ich absolut heiß darauf, auf dem Laufenden zu bleiben mit dem Thema über die Farbprofile. Ich persönlich wäre sogar bereit, dafür einen geringen Aufschlag in kauf zu nehmen um entstehende Mehrkosten für CeWe abzufangen.

Grüße

Manu

Re: Tiefen zu dunkel - Farbmanagement?

Verfasst: 22.06.2016, 11:30
von DSL-schnell
Hallo Manu,
auch ich finde das Foto klasse.
Gruß DSL-schnell

Re: Tiefen zu dunkel - Farbmanagement?

Verfasst: 08.03.2019, 08:44
von dhroller
Gibt es irgendwas Neues bzgl. ICC Profiles?

Re: Tiefen zu dunkel - Farbmanagement?

Verfasst: 14.03.2019, 15:28
von Jessica
Hallo dhroller,

in der neuen Softwareversion 6.4.2 sollte die Verwendung des ICC Profils keine Probleme darstellen. Wir haben an dieser Version dafür noch einmal Verbesserungen vorgenommen.

Die neue Version wird gerade nach und nach ausgerollt. Derzeit ist die Version bei 3 Handelspartnern und als ungebrandete Forumsversion verfügbar.
Die aktuelle Liste der Softwareversionen unserer Handelspartner finden Sie Hier

Re: Tiefen zu dunkel - Farbmanagement?

Verfasst: 08.04.2019, 14:29
von dhroller
Ich erstelle mein Fotobuch mit Adobe InDesign. Ich bräuchte das Profil für Adobe Photoshop.

Noch einen schönen Tag wünscht

d. roller

Re: Tiefen zu dunkel - Farbmanagement?

Verfasst: 13.05.2019, 18:40
von Sylke
Hallo dhroller,

gerne schicke ich Ihnen ein ICC-Profil zu. Bitte beachten Sie, dass dieses Profil die Ausgabefarben lediglich am Bildschirm simuliert und ein professionell kalibrierter Monitor Voraussetzung ist. Das Profil sollte nicht in Lightroom verwendet werden, da diese Anwendung nur ein Softproof in CMYK unterstützt. Da wir nur Daten in RGB verwenden, kann es zu einer falschen Darstellung kommen. Des Weiteren möchte ich Sie bitten, Ihre Bilder nicht mit diesem Profil abzuspeichern.

Re: Tiefen zu dunkel - Farbmanagement?

Verfasst: 19.05.2020, 16:43
von dehein
Sylke hat geschrieben:
Hallo dhroller,

gerne schicke ich Ihnen ein ICC-Profil zu. Bitte beachten Sie, dass dieses Profil die Ausgabefarben lediglich am Bildschirm simuliert und ein professionell kalibrierter Monitor Voraussetzung ist. Das Profil sollte nicht in Lightroom verwendet werden, da diese Anwendung nur ein Softproof in CMYK unterstützt. Da wir nur Daten in RGB verwenden, kann es zu einer falschen Darstellung kommen. Des Weiteren möchte ich Sie bitten, Ihre Bilder nicht mit diesem Profil abzuspeichern.
Hallo,

auch ich hätte interesse an ICC Profilen für Fotobücher um ein Softproof durchzuführen. Aber laut dieser Seite sollte Lighroom mit RGB arbeiten:
https://helpx.adobe.com/de/lightroom-cl ... ement.html

VG
Dennis