Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

Foren-Übersicht » Weitere Themen » Dies & Das


Hier können Sie Ihre Themen platzieren, die thematisch zu keinem anderen Forum passen.
Wie wählt Ihr ein Format
Miss Murphy
Beiträge: 18
Registriert: 05.03.2012, 10:26

Wie wählt Ihr ein Format

Ungelesener Beitragvon Miss Murphy » 08.07.2018, 00:23

Hallo zusammen.
macht ihr euch vor z.B. vor einem Urlaub Gedanken welches Format das FB haben wird und macht ihr dementsprechend mehr Hochkant bzw. mehr Querformat Fotos?

Nächste Woche mache ich eine knappe Woche Urlaub mit einer Freundin und ich möchte ihr im Anschluss ein FB schenken. Meine Mittel als Frührentnerin sind begrenzt und ich überlege mir jetzt ob es ein querformatiges Buch auf Fotopapier matt oder zum gleichen Preis ein quadratisches Buch Digitaldruck werden soll – der Preis ist identisch.
Meine Überlegungen sind:
- Die Haptik von Fotopapier gefällt mir nicht.
- Fotopapier matt kenne ich bisher noch nicht. Jedes Buch Fotopapier Hochglanz musste ich bisher reklamieren das Endergebnis war dann aber schön – Hochglanz kommt wg. des Preises eh nicht in Frage.
- Mir fällt es extrem schwer die Falz im Design zu berücksichtigen.
- Ich liebe großformatige Bilder, die über die Buchmitte hinausgehen.
- In dem entsprechenden Buch geht es nicht um Landschaftsaufnahmen/Panorama Fotos
- Ich werde viele alte Fotos nutzen, die z.T. leicht vergrößert in der Größe 7x9 schon einen gelben Smilie haben.

Das Buch wird heißen „Normandie – auf den Spuren von Claude Monet“.
Der Plan ist Motive von Monet zu fotografieren und die entsprechenden Gemälde und Fotographien aus der Zeit zusammen zu bringen.
Viele von Euch mögen ja keine Bilder vom Essen. Monet hat leidenschaftlich Rezepte gesammelt – auch das soll in dem Buch vorkommen. Die Rezepte kann ich aus einem netten Buch kopieren. Das Ergebnis wird eventuell in meiner Küche aufgenommen. Gute Essensaufnahmen sind aber ein Kapitel für sich. Schaun wir mal.

Was für ein Format würdet ihr mit begrenztem Budget bei dieser Thematik wählen? Die Gemälde und die alten Fotographien sind natürlich im Querformat.

LG Annette
Benutzeravatar Offline
Silber-Distel

2500 Beiträge
Beiträge: 4814
Registriert: 09.09.2008, 19:34
Gliedstaat: Baden-Württemberg

Re: Wie wählt Ihr ein Format

Ungelesener Beitragvon Silber-Distel » 08.07.2018, 09:51

Es ist schwer, hier einen Rat zu geben. Die Geschmäcker sind so verschieden, wie die Menschen. Ich selbst habe die ersten Jahre meine Fotobücher alle in A4-Hochkant Digitaldruck erstellt. Irgendwann hatte ich einen Gutschein zur Verfügung und habe mich daraufhin an mein erstes Fotobuch XL Fotopapier Matt gewagt - und ich war so begeistert davon, dass ich dieses Fotopapier inzwischen sehr oft verwende. Mit der Haptik von Fotopapier habe ich kein Problem.
Es hat lange gedauert, bis ich mein erstes Querformat-Buch erstellt habe. Inzwischen sieht mein Bücherregal recht bunt aus, da die Formate sehr gemischt sind. Fotobuch Groß Panorama empfinde ich bei Digitaldruck als einen guten Kompromiss, weil der Falz nach meinem Empfinden nicht so sehr ins Gewicht fällt, da er im Verhältnis zu den Buchseiten einfach kürzer ist als bei quadratischen und Hochkant-Formaten. Für Gestaltung über Doppelseiten muss man abwägen, ob sich die Bilder dafür eignen und keine wichtigen Dinge im Falz verschwinden, in diesem Fall ist Fotopapier problemloser. Schwere Entscheidung.
Letztedlich musst Du entscheiden, was die wichtigsten Kriterien für das Buch sind.
Vor einem Urlaub oder einem Ereignis mache ich mir keine Gedanken, in welchem Format ich das folgende Buch gestalte. Es ist meistens ein spontaner Entschluss. Ich schaue meine Fotos durch und meistens kommt mir dann eine Idee, wie ich das Layout gestalten möchte und in welchem Buchformat das passt.
Liebe Grüße
Silber-Distel
Benutzeravatar Offline
grasmuecke

2500 Beiträge
Beiträge: 3246
Registriert: 24.08.2013, 17:49
Gliedstaat: Wien

Re: Wie wählt Ihr ein Format

Ungelesener Beitragvon grasmuecke » 08.07.2018, 10:45

Eine zeitlang habe ich fast alles auf a4-quer, Digitaldruck gemacht. Wie ich dann einmal auf quadratisch (30x30cm) umgestiegen bin, habe ich mir beim Gestalten anfangs ein bisschen schwer getan. Für eine Freundin habe ich einmal als Reiseerinnerung ein quadratisches Büchlein, 20x20cm, Softcover gemacht. Da habe ich auf einer Seite ein Bild, das über die volle Seite geht, gelegt und auf der gegenüberliegenden Seite 1 bis max 2 kleinere Bilder und ein bisschen Text. Ich hatte nur wenig brauchbare Bilder. Das Ergebnis war recht brauchbar.

Ich mache auch bei Digitaldruck mein Layout über beide Seiten; achte dabei aber, dass nur unwichtiges in den Falz kommt. Also niemals Text; niemals das Hauptmotiv, niemals 3 Bilder nebeneinander - eines auf der linken Seite, eines auf der rechten und eines am Falz.

Bei Fotopapier kann das Buch auch recht dick und damit auch schwer und etwas unhandlich werden. Bei größeren Formaten (zb 30x30) überlege ich mir schon, ob der Empfänger auch die Möglichkeit hat, so ein großes Buch bequem anzuschauen.

Bei Reisebücher entscheide ich das Format eigentlich immer nach der Reise. Während der Reise mache ich mir schon Gedanken zum Fotobuch, z.B. fotografiere ich viele Steinmauern um Hintergründe zu machen, oder Eingangstore für eine Themenseite - aber mit dem Buchformat habe ich mich bis jetzt immer erst nach der Reise beschäftigt.
Benutzeravatar Offline
pitty

2500 Beiträge
Beiträge: 2522
Registriert: 01.07.2012, 13:16
Gliedstaat: Berlin

Re: Wie wählt Ihr ein Format

Ungelesener Beitragvon pitty » 08.07.2018, 12:42

Miss Murphy hat geschrieben:
Die Gemälde und die alten Fotographien sind natürlich im Querformat.
Das allein wäre für mich Grund genug, ein querformatiges Buch zu gestalten.
Miss Murphy hat geschrieben:
- Ich liebe großformatige Bilder, die über die Buchmitte hinausgehen.
Das würde ich mit den Bildern „des alten Meisters“ und den Rezepten nicht tun. Bei Deinen Fotos hängt es davon ab, ob bildwesentliche Elemente verloren gingen.
Lieber Gruß, pitty
Benutzeravatar Offline
Martha

250 Beiträge
Beiträge: 474
Registriert: 01.09.2017, 10:23
Gliedstaat: Rheinland-Pfalz

Re: Wie wählt Ihr ein Format

Ungelesener Beitragvon Martha » 08.07.2018, 16:26

Miss Murphy hat geschrieben:
macht ihr euch vor z.B. vor einem Urlaub Gedanken welches Format das FB haben wird und macht ihr dementsprechend mehr Hochkant bzw. mehr Querformat Fotos?
Hallo Miss Murphy,
ich persönlich mache mir darüber keine Gedanken. Die meisten (90%) meiner Bücher sind A4 hochkant, das soll auch so bleiben, dadurch passen sie alle perfekt in den Schrank. Drei Bücher haben das Format A4 Quer, da habe ich mich aber bei der Gestaltung schwer getan, da ich so auf Hochkant "spezialisiert" bin. Das BrunoBuch war dann Quadratisch, einfach weil ich es mal ausprobieren wollte.

Ich habe eher vor dem Urlaub im Kopf, was ich gestalterisch vielleicht anwenden möchte. Ich denke auch nicht über den Preis des Buches nach. Mir sind meine Erinnerungen extrem wichtig und die lasse ich mir gerne etwas kosten und dann wird ein Buch schon mal über 100 Seiten....da spare ich gerne an etwas anderem. Aber ich versteh natürlich was du meinst und kann ein gewisses Budget nachvollziehen. Lg
Alle Menschen sind Gehirnbesitzer, aber nicht alle Menschen sind Gehirnbenutzer.
Benutzeravatar Offline
DSL-schnell

2500 Beiträge
Beiträge: 3183
Registriert: 13.07.2009, 15:45
Gliedstaat: Franken

Re: Wie wählt Ihr ein Format

Ungelesener Beitragvon DSL-schnell » 08.07.2018, 18:16

Ich weise an dieser Stelle einmal auf die Fotohefte hin, die es in einigen Formaten gibt.
Da spart man am Hardcover-Umschlag und kann unbesorgt über die Mitte gestalten.
Allerdings ist die maximale Seitenzahl begrenzt.
Gruß DSL-schnell
Benutzeravatar Offline
Reisetante

500 Beiträge
Beiträge: 518
Registriert: 17.04.2015, 19:46

Re: Wie wählt Ihr ein Format

Ungelesener Beitragvon Reisetante » 10.07.2018, 18:13

Ich nehme meist XL 30x30 und notgedrungen Fotopapier, weil man bei Digitaldruck die Layflat-Bindung nicht hinkriegen will.

Ich versuche weitgehendst im Querformat zu fotografieren, das ist aber insb. in Städten bei Architektur (Kirchen, Hochhäuser etc) schwierig. Ich verzweifele gerade beim Gestalten, weil ich recht viele Hochformat-Fotos habe und die irgendwie nicht schön mit dem 30x30 Format und meinen anderen Querformat-Fotos arrangieren kann... D:frown:
Benutzeravatar Offline
Rotuma

5000 Beiträge
Beiträge: 6383
Registriert: 20.07.2007, 13:23
Gliedstaat: Weinviertel

Re: Wie wählt Ihr ein Format

Ungelesener Beitragvon Rotuma » 10.07.2018, 19:36

Für meine Reisebücher verwende ich das XL Format mit Digitaldruck, da ich die dicken Fotopapierseiten nicht mag.
Wenn ich aber für meine Freunde Fotobücher als Geschenke erstelle, dann das Format groß Panorama. Dies eignet sich besonders für querformatige Fotos als Einzelbild, aber auch 2 Hochkantfotos. Da du ja Gemälde abfotografieren möchtest und auch kleinere Bildchen einfügen möchtest, würde ich nicht ein größeres Format wählen. Fotos und Texte die über die Buchmitte gehen, gefallen mir kaum, außer es sind Panoramalandschaften. Was mir sogar in letzter Zeit besser gefällt, ist das Softcover, da kann man so schön durchblättern und du sparst ein wenig. Leute schätzen oft nicht die Arbeit und das Geld, welches in so einem Buch steckt.
D:wink: Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher. D:roll:
---------------------------------------------------
Benutzeravatar Offline
Hellen

250 Beiträge
Beiträge: 376
Registriert: 22.03.2014, 15:24
Gliedstaat: Saarland

Re: Wie wählt Ihr ein Format

Ungelesener Beitragvon Hellen » 10.07.2018, 20:04

Meine Bücher sind alle im XL-Format. Die ersten waren im Digitaldruck, aber mir gefällt der Falz nicht. Alle anderen sind Fotopapier matt. Mich stört das dickere Papier nicht.
Seit neuestem habe ich für kleinere Themen das Fotoheft entdeckt. Es ist nicht so teuer und hat keinen Falz. Das Format 21 x 21 cm ist handlich und man kann es gut mitnehmen-für mich eine echte Alternative zu den großen Büchern.
Ich finde das quadratische Format genial, denn man kann Hoch-und Breitformat gut unterbringen.
So hat jeder seins, was für den einen ein Nachteil ist, findet der andere grad toll. Da hilft nur Ausprobieren D:wink:

LG Hellen
Benutzeravatar Offline
Traumfänger

500 Beiträge
Beiträge: 952
Registriert: 24.08.2016, 19:53
Gliedstaat: Hamburg

Re: Wie wählt Ihr ein Format

Ungelesener Beitragvon Traumfänger » 15.07.2018, 12:47

Hellen hat geschrieben:

Seit neuestem habe ich für kleinere Themen das Fotoheft entdeckt. Es ist nicht so teuer und hat keinen Falz. Das Format 21 x 21 cm ist handlich und man kann es gut mitnehmen-für mich eine echte Alternative zu den großen Büchern.
Ich finde das quadratische Format genial, denn man kann Hoch-und Breitformat gut unterbringen.
Hallo Hellen, das Fotoheft finde ich für kleinere Themen auch ideal. Leider finde ich den dünnen, flatterigen Umschlag nicht sehr schön, zumindest ist das so bei dem Miniheftchen. Fällt die Umschlagseite im Heftformat 21 x 21 cm etwas dicker aus als die Inhaltsseiten?
LG Traumfänger(in)
Benutzeravatar Offline
Hellen

250 Beiträge
Beiträge: 376
Registriert: 22.03.2014, 15:24
Gliedstaat: Saarland

Re: Wie wählt Ihr ein Format

Ungelesener Beitragvon Hellen » 15.07.2018, 14:46

Nein, da ist sie auch genauso wie die Innenseiten. Ich finde das aber in Ordnung, es stört mich nicht.
LG Hellen
Benutzeravatar Offline
Traumfänger

500 Beiträge
Beiträge: 952
Registriert: 24.08.2016, 19:53
Gliedstaat: Hamburg

Re: Wie wählt Ihr ein Format

Ungelesener Beitragvon Traumfänger » 15.07.2018, 14:58

Hellen hat geschrieben:
Nein, da ist sie auch genauso wie die Innenseiten. Ich finde das aber in Ordnung, es stört mich nicht.
LG Hellen

Schade, es gibt so leicht Eselsohren, ich hätte gerne einen etwas festeren Einband. D:frown:
Benutzeravatar Offline
urlaubsfan

1000 Beiträge
Beiträge: 2339
Registriert: 09.02.2010, 22:19
Gliedstaat: Niedersachsen

Re: Wie wählt Ihr ein Format

Ungelesener Beitragvon urlaubsfan » 15.07.2018, 21:32

Meine Urlaubsbücher haben immer das Format Groß Panorama, mal in Digitaldruck Matt, mal in Digitaldruck Premium-Matt.
LG
Urlaubsfan

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron