Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ
Hier können Sie Ihre Fragen und Anregungen zum Umgang mit der Software austauschen.
Platzhalter passt sich nicht an
Pixelmann

100 Beiträge
Beiträge: 186
Registriert: 07.05.2008, 10:41
Gliedstaat:

Re: Platzhalter passt sich nicht an

Ungelesener Beitragvon Pixelmann » 27.09.2019, 13:53

Klaus und ich denken anscheinend anders. Normalerweise erstelle ich die Seiten extern und zwar mit der SW PhotoImpact. Für das XL Buch erstelle ich das Hintergrundpapier in den benötigten Pixelmaßen und 300dpi. Auf dieses Blatt ziehe ich die vorgefertigten Fotos und diese werden dann gleich mit korrekter Größe eingefügt, da brauche ich nichts größerziehen. Die fertigen Seiten ziehe ich dann ins Fotobuch als Hintergrundbild. Das wäre sicherlich für Klaus auch ideal, vielleicht hat er ja PS.
Anscheinend funktioniert das Fotobuch anders. Die leeren Seiten sind nur ein Abbild und haben weder Pixel noch dpi, nehme ich an. Somit kann die SW auch mit meiner bestimmten Pixelgröße nichts anfangen. Denn, wenn ich mein Foto mit den Abmessungen 9000x2800 reinziehe, sieht es kleiner aus, siehe Bild:
 
Foto.jpg
Mein gewünschtes Foto sollte eigentlich über beide Seiten dargestellt werden und 76cm breit sein. Das geht nur, wenn ich die Abmessungen händisch eingebe. Im Rahmen des Bestellvorgangs werden alle Fotos noch komprimiert (CEWE nennt es optimiert), da haben wir keinen Einfluss drauf, denn ein ganzes Buch muss auf eine CD passen. Meine Bücher haben oft etliche GBytes, da würde eine online Übertragung auch zu lange dauern.
Übrigens, CEWE hat auch einen PDF Service, weiß allerings nicht, ob da auch noch was komprimiert wird.
Benutzeravatar Offline
okular

5000 Beiträge
Beiträge: 9797
Registriert: 19.10.2008, 16:09
Gliedstaat: Hamburg

Re: Platzhalter passt sich nicht an

Ungelesener Beitragvon okular » 27.09.2019, 15:13

Pixelmann hat geschrieben:
Klaus und ich denken anscheinend anders. Normalerweise erstelle ich die Seiten extern und zwar mit der SW PhotoImpact. Für das XL Buch erstelle ich das Hintergrundpapier in den benötigten Pixelmaßen und 300dpi. Auf dieses Blatt ziehe ich die vorgefertigten Fotos und diese werden dann gleich mit korrekter Größe eingefügt, da brauche ich nichts größerziehen. Die fertigen Seiten ziehe ich dann ins Fotobuch als Hintergrundbild. Das wäre sicherlich für Klaus auch ideal, vielleicht hat er ja PS.
Ihr verwendet also das sogenannte Rotuma-Verfahren D:D Wenn ihr das als Suchwort in der Forumssuche eingebt, werdet ihr sehr viele Einträge zu diesem Thema finden.
Unser langjähriges Forumsmitglied Rotuma hat ausschließlich komplette Doppelseiten mit PS erstellt und diese dann als Hintergrundbild eingefügt. Wir hatten damals für alle Fotobuchformate und -typen Tabellen erstellt, aus denen die erforderlichen Abmessungen hervorgingen, die beim Anlegen einer extern passgenau aufbereiteten Doppelseite (300dpi) gewählt werden sollten. Unterschieden wurde außerdem, ob es sich um Innenseiten oder um das Cover (hier spielt wiederum noch die Seitenzahl des Fotobuches eine Rolle) handelt.
Benutzeravatar Offline
okular

5000 Beiträge
Beiträge: 9797
Registriert: 19.10.2008, 16:09
Gliedstaat: Hamburg

Re: Platzhalter passt sich nicht an

Ungelesener Beitragvon okular » 27.09.2019, 15:28

Pixelmann hat geschrieben:
Im Rahmen des Bestellvorgangs werden alle Fotos noch komprimiert (CEWE nennt es optimiert).
Die absolute Auflösung wird dahingehend verändert (minimiert), dass keine höhere relative Auflösung als 300dpi verbleibt. Das ist meines Erachtens nicht mit einer Komprimierung gleichzusetzen.
Gleichwohl ist natürlich jedes erneute Abspeichern als jpg-Datei mit einem gewissen Qualitätsverlust verbunden. Der ist hier aber von vielen Anwendern als nicht wahrnehmbar eingestuft worden.
schultze-schoenberg
Beiträge: 24
Registriert: 20.09.2019, 15:17
Gliedstaat: Schleswig-Holstein

Re: Platzhalter passt sich nicht an

Ungelesener Beitragvon schultze-schoenberg » 27.09.2019, 15:44

Hallo Okular,

Deine "Klarstellung"
okular hat geschrieben:
Um es nochmal klarzustellen: Die Größe von Fotos (gemeint ist die absolute Auflösung in Pixel) wird während der Erstellung des Fotobuches ("Hereinziehen" / "Platzieren") zu keinem Zeitpunkt verändert.
Eine Skalierung erfolgt erst im Rahmen des Bestellvorgangs, wenn also bei jedem einzelnen Bild endgültig feststeht, mit welchen Abmessungen [cm] es gedruckt wird.
überrascht mich etwas, bin ich doch davon ausgegangen, dass jedem, der hier mit schreibt, klar sein sollte, dass es immer nur um eine "Kopie" des Bildes geht, wenn ich davon spreche, dass "ich ein Foto auf einen Platzhalter ziehe, wird das Foto skaliert, also kleiner oder größer gemacht".
Und, um das klarszustellen, auch im Rahmen des Bestellvorganges wird das Originalfoto natürlich nicht verändert.

D:roll:
Ich hoffe, Du erwartest nicht von mir, dass ich auch noch beschreibe, wie das Bild, korrekt: eine Kopie des Bildes (eigentlich: der Daten des Bildes, ein Computer kann kein Bild verarbeiten, sondern nur Daten), über Unterprogramme (Bibliotheken) der verwendeten Entwicklungssprache, Routinen des Betriebssystemen und schließlich des BIOS von der Festplatte geladen und nach der Bearbeitung (Skalierung) des Bildes, korrekt: einer Kopie des Bildes (eigentlich: der Daten des Bildes), im Hauptspeicher über Unterprogramme (Bibliotheken) der verwendeten Entwicklungssprache, Routinen des Betriebssystemen und schließlich des BIOS in dor Grafikkarte geladen wird, die das Bild, korrekt: eine Kopie des Bildes, anzeigt; eigentlich: aus den Daten des Bildes ein Bild am Monitor erzeugt.
D:roll:

Mit dieser Vorbemerkung formuliere ich meine Frage also um:
Warum wird die Kopie eines Fotos, die in einer externen Anwendung auf die optimale Auflösung von 300 dpi berechnet wurden, von der Funktion für das Hereinziehen in die Bestellsoftware größer / kleiner dargestellt, als dies unter Berücksichtigung der angepassten Größe des skalierten Layouts, der Auflösung für den Bildschirm (72 dpi oder 96 dpi o.ä.) und die Breite / Höhe des Platzhalters richtig wäre, dies beim Platzhalter aber nicht der Fall ist: der Platzhalter behält unter Berücksichtigung der angepassten Größe des skalierten Layouts und der Auflösung für den Bildschirm (72 dpi oder 96 dpi o.ä.) seine Größe, obwohl die Option Optionen / Einstellungen... / Fotos /Verhalten beim Einfügen von Fotos / Fotobücher auf Größe des Platzhalters verändern, so dass Foto den Rahmen optimal füllt steht, d.h. nach meinem Verständnis die Größe der Kopie des Fotos, auch unter Berücksichtigung der angepassten Größe des skalierten Layouts und der Auflösung für den Bildschirm (72 dpi oder 96 dpi o.ä.), sich gerade nicht ändern sollte.
Ich gehe davon aus, dass der Entwicklung bei CEWE der Unterschied zwischen Orientierung (Hochkant oder Quer) und Größe (Breite und Höhe des Bildes in cm) bekannt ist, also nicht damit gemeint ist, dass die Kopie des Bildes (unter Berücksichtigung des skalierten Layouts und der Auflösung für den Bildschirm (72 dpi oder 96 dpi o.ä.) in der richtigen Orientierung in den Rahmen eingepasst wird, wie in diesem Thread bereits vermutet wurde...

Falls jemand tatsächlich bis hier mitgelesen hat: Hut ab, denn ich finde diese Version nicht gerade verständlich und habe deshalb die abgekürzte Version verwendet D8-)

LG Klaus
schultze-schoenberg
Beiträge: 24
Registriert: 20.09.2019, 15:17
Gliedstaat: Schleswig-Holstein

Re: Platzhalter passt sich nicht an

Ungelesener Beitragvon schultze-schoenberg » 27.09.2019, 15:50

Hallo Pixelmann,
Pixelmann hat geschrieben:
Klaus und ich denken anscheinend anders. Normalerweise erstelle ich die Seiten extern und zwar mit der SW PhotoImpact. Für das XL Buch erstelle ich das Hintergrundpapier in den benötigten Pixelmaßen und 300dpi. Auf dieses Blatt ziehe ich die vorgefertigten Fotos und diese werden dann gleich mit korrekter Größe eingefügt, da brauche ich nichts größerziehen. Die fertigen Seiten ziehe ich dann ins Fotobuch als Hintergrundbild. Das wäre sicherlich für Klaus auch ideal, vielleicht hat er ja PS.
...
Wir denken gleich, denn grundsätzlich gehen wir ähnlich an die Sache "Fotobucherstellung" ran:
Wir machen uns im Vorfeld viel Arbeit (Du noch viel mehr als ich, und nein, ich habe kein PS), und möchten nicht, dass diese Arbeit durch Änderungen der Bestellsoftware am Bild "verwässert" werden, die wir nicht mehr beeinflussen können - wir erwarten, dass die Bestellsoftware nur die für den Druckvorgang notwendigen Änderungen durchführt (Umwandlung in CMYK) und keine am Layout / der Bilddarstellung.

Das wollte ich mit meiner Anfrage klären.

LG Klaus
schultze-schoenberg
Beiträge: 24
Registriert: 20.09.2019, 15:17
Gliedstaat: Schleswig-Holstein

Re: Platzhalter passt sich nicht an

Ungelesener Beitragvon schultze-schoenberg » 27.09.2019, 16:01

Hallo Okular,
okular hat geschrieben:
Die absolute Auflösung wird dahingehend verändert (minimiert), dass keine höhere relative Auflösung als 300dpi verbleibt. Das ist meines Erachtens nicht mit einer Komprimierung gleichzusetzen.
Gleichwohl ist natürlich jedes erneute Abspeichern als jpg-Datei mit einem gewissen Qualitätsverlust verbunden. Der ist hier aber von vielen Anwendern als nicht wahrnehmbar eingestuft worden.
mit dieser Aussage hast Du meine Fragestellung ergänzt:
Es ist völlig egal, wann die Skalierung des Fotos erfolgt - ich möchte einfach nicht, dass die Bestellsoftware meine optimal berechneten Bilder aufgrund eines Programmfehlers in der "relativen" (relativ zu Druckmedium) Auflösung verändert: in meinen Bildern ist die absolute Auflösung auch die relative (wenn ich richtig verstanden habe, wie Du die Begriffe verwendest).
Das ist sicher keine Komprimierung (die erfolgt zusätzlich), sondern eine Skalierung.

LG Klaus
Benutzeravatar Offline
okular

5000 Beiträge
Beiträge: 9797
Registriert: 19.10.2008, 16:09
Gliedstaat: Hamburg

Re: Platzhalter passt sich nicht an

Ungelesener Beitragvon okular » 27.09.2019, 16:03

schultze-schoenberg hat geschrieben:
Deine "Klarstellung"
überrascht mich etwas, bin ich doch davon ausgegangen, dass jedem, der hier mit schreibt, klar sein sollte, dass es immer nur um eine "Kopie" des Bildes geht, wenn ich davon spreche, dass "ich ein Foto auf einen Platzhalter ziehe, wird das Foto skaliert, also kleiner oder größer gemacht".
Und, um das klarszustellen, auch im Rahmen des Bestellvorganges wird das Originalfoto natürlich nicht verändert.
Hallo Klaus,
ich hatte auch nicht das Originalfoto gemeint sondern natürlich die in den Ordner mcf-Dateien automatisch abgelegte Kopie. Unabhängig davon, ob das Foto im Fotobuch doppelseitig oder nur im Briefmarkenformat dargestellt wird, bleibt die absolute Auflösung (in Pixel) immer dieselbe.
Wahrscheinlich habe ich das Problem immer noch nicht richtig verinnerlicht. D:oops: Dir kommt es offenbar darauf an, dass der Platzhalter in Abhängigkeit der absoluten Auflösung eine bestimmte Größe annimmt. Die läßt sich doch aber problemlos jederzeit anpassen.
Benutzeravatar Offline
okular

5000 Beiträge
Beiträge: 9797
Registriert: 19.10.2008, 16:09
Gliedstaat: Hamburg

Re: Platzhalter passt sich nicht an

Ungelesener Beitragvon okular » 27.09.2019, 16:13

schultze-schoenberg hat geschrieben:
Hallo Pixelmann,
Wir denken gleich, denn grundsätzlich gehen wir ähnlich an die Sache "Fotobucherstellung" ran:
Wir machen uns im Vorfeld viel Arbeit (Du noch viel mehr als ich, und nein, ich habe kein PS), und möchten nicht, dass diese Arbeit durch Änderungen der Bestellsoftware am Bild "verwässert" werden, die wir nicht mehr beeinflussen können - wir erwarten, dass die Bestellsoftware nur die für den Druckvorgang notwendigen Änderungen durchführt (Umwandlung in CMYK) und keine am Layout / der Bilddarstellung.
Schade, dass Rotuma, die Meisterin der extern präparierten Fotobuchseiten, hier nicht mehr aktiv ist. D:wink:
Sie würde euch sicher gerne bestätigen, dass bei ihren unzähligen (in jeder Hinsicht exellenten) Fotobüchern keine der hier angesprochenen Fragestellungen ein Problem dargestellt hat.
schultze-schoenberg
Beiträge: 24
Registriert: 20.09.2019, 15:17
Gliedstaat: Schleswig-Holstein

Re: Platzhalter passt sich nicht an

Ungelesener Beitragvon schultze-schoenberg » 27.09.2019, 16:31

okular hat geschrieben:
Hallo Klaus,
ich hatte auch nicht das Originalfoto gemeint sondern natürlich die in den Ordner mcf-Dateien automatisch abgelegte Kopie. Unabhängig davon, ob das Foto im Fotobuch doppelseitig oder nur im Briefmarkenformat dargestellt wird, bleibt die absolute Auflösung (in Pixel) immer dieselbe.
Wahrscheinlich habe ich das Problem immer noch nicht richtig verinnerlicht. D:oops: Dir kommt es offenbar darauf an, dass der Platzhalter in Abhängigkeit der absoluten Auflösung eine bestimmte Größe annimmt. Die läßt sich doch aber problemlos jederzeit anpassen.
Schön, dass Du noch dabei bist.

Zu 1
Ich hatte auch die Datei / das Foto im mcf-Ordner gemeint - auch die wird nicht verändert, vielmehr wird das Bild während der Übertragung neu berechnet (deshalb dauert es in Abhängigkeit von der Bilderzahl länger).
Dass das originale Original verändert wird - das habe ich ausgeschlossen.

Zu 2
Genau das ist mein Problem; mir ist schon klar, dass ich den Platzhalter nach Bedarf in der Größe ändern kann, aber ich erwarte, dass das Programm dies selbst macht und das Bild in der relativen / absoluten Auflösung einfügt - schließlich sagt der Parameter (siehe meinen ersten Post) ja genau das!!

LG Klaus
schultze-schoenberg
Beiträge: 24
Registriert: 20.09.2019, 15:17
Gliedstaat: Schleswig-Holstein

Re: Platzhalter passt sich nicht an

Ungelesener Beitragvon schultze-schoenberg » 29.09.2019, 20:21

    Liebe Moderatorinnen und Moderatoren,

    ich habe auf meine Frage viele gut(gemeint)e Hinweise, Rat- und Vorschläge von Mitgliedern des Forums bekommen, aber leider noch keine "offizielle" Antwort D:cry: .

    Deshalb bitte ich zunächst die Mitforisten, es jetzt den Profis von CEWE zu überlassen, meine inzwischen zwei Fragen zu beantworten:

    • Wann wird der folgende Programmfehler behoben:
      Beim Hereinziehen eines Fotos werden die Maße des Fotos verändert und nicht die des Platzhalters, obwohl der Parameter Optionen / Einstellungen... / Fotos /Verhalten beim Einfügen von Fotos / Fotobücher den Wert "Größe des Platzhalters verändern, so dass Foto den Rahmen optimal füllt" hat: der Platzhalter denkt überhaupt nicht daran, seine Größe zu verändern D8-) ;
      meine Bilder sind auf die von Cewe vorgegebe optimale Auflösung von 300 dpi berechnet/skaliert.
    • Wann wird der folgende Programmfehler behoben:
      Wird ein Foto auf ein leeres Layout gezogen, werden die Maße des Fotos immer auf den gleichen Wert gesetzt (bei mir etwa 14,?? x 9,??) unabhängig von der tatsächlichen Größe des Fotos (wiederum sind alle Bilder auf 300 dpi skaliert, haben aber unterschiedliche Breiten / Höhen.
    Schöne Grüße aus dem Norden
    Klaus
    Benutzeravatar Online
    Sylke

    15000 Beiträge
    Beiträge: 17765
    Registriert: 21.11.2006, 08:59
    Gliedstaat: Niedersachsen
    Kontaktdaten:

    Re: Platzhalter passt sich nicht an

    Ungelesener Beitragvon Sylke » 30.09.2019, 16:36

    Hallo schultze-schoenberg,

    Ich muss mich in meiner Antwort leider wiederholen. Führe diese aber gerne weiter aus. Die Funktionen arbeiten wie von mir beschrieben. Bei der Funktion "Größe des Platzhalters verändern ..." erfolgt kein Zuschnitt des Bildes. Das Bild wird in der von uns fest definierten Größe der Bounding Box eingefügt. Bei der Funktion "Rahmengröße beibehalten und die Mitte des Fotos ausschneiden" erfolgt ein Anschnitt. Den Ausschnitt können Sie mit gedrückter Maustaste verschieben.

    Wenn Sie ein Bild ins Projekt ziehen, egal ob Sie es in einem freien Bereich legen oder auf ein Bildfeld ziehen, wird dieses nicht in der Originalgröße eingefügt, sondern auch in der von uns fest definierten Größe. Sie können das Bild in Ihrem Projekt skalieren, ohne sich Gedanken um weitere Zwischenspeicherungen machen zu müssen, die eine Verschlechterung der Qualität bedeuten könnten. Das Programm merkt sich nur die Eigenschaften (Größe, Ausschnitt, Position etc.) und verändert das Originalbild nicht. Dies können Sie kontrollieren, wenn Sie sich eines der Bilder im Projektverzeichnis ansehen. Erst beim Generieren der Bestellung werden Ihre Bilder entsprechend vorbereitet und in der richtigen Größe übergeben.

    hat geschrieben:
    Richtig ist,dass die Software das Bild auf die richtige Größe (Länge von Breite und Höhe) skaliert unter Berücksichtigung der bnötigten Auflösung von 300 dpi. Allerdings kann es dabei zu einer Verschlechterung der Qualität kommen, die das Programm selbst ermittelt und über die Qualitätsampel anzeigt. Wenn ich also alle Bilder im grünen Bereich haben möchte, dann muss ich bei den gelben / roten Smileys nacharbeiten - und da ich die Bilder sowieso als JPEGs ausgeben muss, kann ich sie auch gleich im richtigen Format (Größe & dpi) ausgeben.

    Ihre Bilder werden erst bei der Generierung der Bestellung skaliert und in die entsprechende Größe des von Ihnen gewählten Bildfeldes gebracht. Das ist für Sie aber nicht ersichtlich und wird auch nicht von der Qualitätsampel dargestellt. Die Qualitätsampel schaut lediglich auf die Auflösung des Bildes (Originalauflösung) und prüft, ob diese für die gewählte Größe im Fotoprojekt geeignet ist. Ist das nicht der Fall, wird Ihnen eine gelber oder roter Smiley angezeigt.
    Wenn Sie in einer Drittanwendung die Auflösung verändern, indem Sie das Bild hochrechnen, umgehen Sie die unterstützende Qualitätsampel und haben durch diese Hochskalierung mit Qualitätsverlusten zu rechnen.


    hat geschrieben:
    überrascht mich etwas, bin ich doch davon ausgegangen, dass jedem, der hier mit schreibt, klar sein sollte, dass es immer nur um eine "Kopie" des Bildes geht, wenn ich davon spreche, dass "ich ein Foto auf einen Platzhalter ziehe, wird das Foto skaliert, also kleiner oder größer gemacht".Und, um das klarszustellen, auch im Rahmen des Bestellvorganges wird das Originalfoto natürlich nicht verändert.
    Nein, nur die Eigenschaften (Größe, Koordinaten, Ausschnitt etc.) ändern sich. Das Bild bleibt bis zur Generierung der Bestellung unverändert und wird wie beschrieben nicht jedes Mal neu gespeichert.


    hat geschrieben:
    Wenn ich mir aber diese Mühe mache, dann möchte ich nicht, dass das Programm die Bilder verändert - jedenfalls nicht beim Einlesen!
    Die Bildgröße wird nicht beim Einlesen verändert. Bitte schauen Sie einmal in das Projektverzeichnis und vergleichen Sie die Auflösung mit dem Bild aus dem Quellverzeichnis. Die Darstellungsgröße im Projekt ist deutlich kleiner, aber das hat nichts mit der Bildgröße zu tun - das ist nur die Darstellung im Projekt und diese kann sich nicht auf die Qualität des Bildes auswirken.

    hat geschrieben:
    Ich gehe davon aus, dass der Entwicklung bei CEWE der Unterschied zwischen Orientierung (Hochkant oder Quer) und Größe (Breite und Höhe des Bildes in cm) bekannt ist, also nicht damit gemeint ist, dass das Bild in der richtigen Orientierung in den Rahmen eingepasst wird, wie in diesem Thread bereits vermutet wurde...
    Natürlich, wir haben eine feste Bounding Box und fügen Hoch- sowie Querformate passend ein.


    Im Gestaltungsbereich legen Sie die Positionen, die Größe, den Ausschnitt, den Drehwinkel etc. Ihrer Objekte fest. Beim Bestellen ziehen wir diese reinen Informationen heran und bereiten Ihre Bilddaten entsprechen vor. In der Produktion erfolgt die Setzung Ihrer einzelnen Fotobuchseiten.

    Es liegt kein Programmfehler vor. Die Anwendung arbeitet in diesem Bereich wie festgelegt.
    Liebe Grüße
    Sylke
    schultze-schoenberg
    Beiträge: 24
    Registriert: 20.09.2019, 15:17
    Gliedstaat: Schleswig-Holstein

    Re: Platzhalter passt sich nicht an

    Ungelesener Beitragvon schultze-schoenberg » 30.09.2019, 21:19

    Liebe Sylke,

    vielen Dank für die schnelle Antwort, die mir leider zeigt, dass ich mich mit meinem Anliegen jedenfalls bei Dir überhaupt nicht verständlich machen konnte.

    Unverständlich ist mir auch nach Deinen Ausführungen, dass eine Funktion, welche die "Größe des Platzhalters verändert, so dass Foto den Rahmen optimal füllt", die für den Druck geplanten Maße eines Fotos verändert, aber den Platzhalter in der Größe nicht verändert,
    hat geschrieben:
    in diesem Bereich wie festgelegt arbeiten
    soll.
    Oder deutlicher: eine Funktion, welche die Maße des Platzhalters verändern soll, die des Fotos aber nicht, wird als korrekt arbeitend bezeichnet, obwohl sie genau anders herum arbeitet (ich weiss nicht mehr, wie ich es noch deutlicher ausdrücken soll).

    LG Klaus

    P.S.: Du weist mich mehrfach darauf hin, dass das Programm die Originale nicht verändert, hast aber offenbar meinen Post vom 27.09.2019, 15:44 nicht verstanden, in dem ich ausführlich schrieb, dass mir genau dies Verhalten klar sei.
    schultze-schoenberg
    Beiträge: 24
    Registriert: 20.09.2019, 15:17
    Gliedstaat: Schleswig-Holstein

    Re: Platzhalter passt sich nicht an

    Ungelesener Beitragvon schultze-schoenberg » 30.09.2019, 21:27

    Liebe Sylke (2),

    ich frage mich gerade, ob es wirklich kundenfreundlich ist, wenn Cewe, wie von Dir beschrieben, beim Hereinziehen der Fotos den Fotobucherstellern die Maße für ihre Fotos vorgibt.
    Ich glaube, dass es noch mehr Kunden gibt als mich, die ihre Fotos in der gewünschten Größe erstellen: diese müssen si in diesem Fall erst wieder auf die gewünschte Größe aufziehen.

    LG Klaus
    schultze-schoenberg
    Beiträge: 24
    Registriert: 20.09.2019, 15:17
    Gliedstaat: Schleswig-Holstein

    Re: Platzhalter passt sich nicht an

    Ungelesener Beitragvon schultze-schoenberg » 01.10.2019, 08:39

    Liebe Sylke (3),
    das Thema lässt mich leider (noch) nicht los, deshalb hier ein letzter (versprochen!) Versuch, meine Fragestellung mit einem praktischen Beispiel zu konkretisieren:
    Beim Erstellen eines Fotobuches habe ich einen Platzhalter angelegt mit den Maßen: Breite = 18 cm und Höhe = 12 cm, also im Querformat.
    Weiter habe ich eine jpeg-Datei erstellt mit einem Foto, welches folgende Maße hat: Breite = 12 cm, Höhe = 8 cm (also ebenfalls Querformat) und einer Auflösung von 300 dpi.
    Hinweis:
    Die Maße habe ich für diesen Test extra so gewählt, ich brauche keine Belehrung darüber, dass es besser wäre, für Platzhalter und Foto dieselben Maße zu wählen.
    Was, darf ich erwarten, passiert, wenn ich dieses Foto in den o.g. Platzhalter ziehe, wobei die Option Optionen / Einstellungen... / Fotos /Verhalten beim Einfügen von Fotos / Fotobücher den Wert "Größe des Platzhalters verändern, so dass Foto den Rahmen optimal füllt" hat??

    Wie verändern sich die Maße des Platzhalters?
    Wie verändern sich die Maße des Fotos, und welche Farbe hat der Smiley?

    Um es vorweg zu nehmen: ich hatte das tatsächliche Ergebnis nicht erwartet => deshalb habe ich davon gesprochen, dass diese Funktion einen Programmfehler enthält!

    Alle Mitleser sind aufgefordert, diese Situation nachzustellen und ihre Ergbnisse zu posten (bitte Version des Programms, Maße von Platzhalter und Foto sowie Farbe des Smileys angeben).

    Falls Du keine Zeit hast, diesen Test durchzuführen, kann ich mein Ergebnis gern (nochmals) hier darstellen...

    LG Klaus
    Benutzeravatar Offline
    Habakuk

    100 Beiträge
    Beiträge: 233
    Registriert: 29.03.2019, 11:21
    Gliedstaat: Bayern

    Re: Platzhalter passt sich nicht an

    Ungelesener Beitragvon Habakuk » 01.10.2019, 09:22

    Hier das Ergebnis meines Tests mit Version 7.0.0:
    Einstellung in den Optionen: Größe des Fotoplatzhalters verändern ...
    Platzhalter mit den Abmessungen 18 x 12 cm (BxH)
    Foto mit den Abmessungen 12 x 8 cm (BxH)

    Die Größe des Platzhalters ändert sich nicht;
    die Größe des Fotos ändert sich nicht;
    der Smiley ist gelb.

    Nach meinem Verständnis, sollte der Platzhalter seine Größe ändern. Insofern stimme ich schultze-schoenberg zu.
    Er tut das offenbar aber erst, wenn die Höhe des einzufügenden Bildes größer als die Breite ist, also ein Bild im Hochformat eingefügt wird.

    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 20 Gäste

    cron