Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

Foren-Übersicht » Weitere Themen » Umfragen


Nehmen Sie an unseren Umfragen teil.
Challenges meiner Wahl
Benutzeravatar Offline
Sylke

15000 Beiträge
Beiträge: 16505
Registriert: 21.11.2006, 08:59
Gliedstaat: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Challenges meiner Wahl

Ungelesener Beitragvon Sylke » 06.07.2018, 11:35

Liebe Forenteilnehmer,

wir spielen derzeit die 80. Challenge. Die Themen waren bunt gemischt - wir hatten ernste, strikte Themen, aber auch lustige Themen mit viel Interpretationsspielraum. Welche Challenge war Ihnen bisher die liebste? Welchen Themen sollte wir aufgreifen oder vielleicht in einer anderen Form noch einmal spielen? Die Challenges für dieses Jahr sind bereits fertig gestellt. Darunter auch die knallharten Challenges, die ab dem 1. Advent im Rahmen des X-Mas Special veröffentlicht werden. Aber für 2019 nehmen wir gerne neue Ideen und Anregungen auf.

Wir sind gespannt auf Ihre Kommentare D:)
Liebe Grüße
Sylke
Benutzeravatar Offline
Reisetante

500 Beiträge
Beiträge: 518
Registriert: 17.04.2015, 19:46

Re: Challenges meiner Wahl

Ungelesener Beitragvon Reisetante » 06.07.2018, 21:00

Ich weiß ja nicht mal wo die Challenges zu finden sind...
Benutzeravatar Offline
spica50

250 Beiträge
Beiträge: 308
Registriert: 08.06.2008, 16:04

Re: Challenges meiner Wahl

Ungelesener Beitragvon spica50 » 06.07.2018, 22:15

LG spica
Benutzeravatar Offline
Reisetante

500 Beiträge
Beiträge: 518
Registriert: 17.04.2015, 19:46

Re: Challenges meiner Wahl

Ungelesener Beitragvon Reisetante » 07.07.2018, 11:26

@Spica: vielen Dank, ich hatte da was ganzes anderes gesucht, durch den Hinweis auf das X-mas-special dachte ich, es seien irgendwelche Rätselaufgaben...
Benutzeravatar Offline
Gletscherfrau

250 Beiträge
Beiträge: 292
Registriert: 25.05.2016, 15:46

Re: Challenges meiner Wahl

Ungelesener Beitragvon Gletscherfrau » 09.07.2018, 21:12

Liebe Sylke, finde ich sehr nett, dass Sie mal nachfragen!

Mir hat gut gefallen:
bei der Advents-Challenge: da war doch was mit "kreative Textgestaltung" und "Cover-Gestaltung". Die hießen bestimmt anders, aber ich finde sie jetzt nicht mehr.

Ich fände schön, wenn man auch mal nicht in alten Fotos rumkramen könnte, sondern rausgehen und fotografieren müsste, oder auch drinnen. Aktiv Motive suchen, oder sogar Motive erstellen. D.h. Aufnahmedatum aus dem laufenden Monat. Zum Beispiel: die Natur im ödesten aller Monate = November. Oder Frühstück. Schuhe. Waschmaschine. Ungespültes Geschirr. Mitbringsel aus dem Urlaub. "Mein Auto" oder auch "mein Traumauto". Nudeln. Kartoffeln. Werkzeug. Verkehr. Ruhe. Bei solchen Themen müsste man mal nachdenken, um sie nicht einfach dokumentarisch abzulichten. Auf die Ergebnisse wäre ich sehr gespannt.

Gestaltungsideen für eine Fotobuch-Doppelseite, ein Inhaltsverzeichnis, einen Schmutztitel, eine Schlussseite, eine Rückseite. Alles nur mit Cewe-Bordmitteln.

Ich fände es auch gut, wenn die Gewinnauswahl gleichmäßig verteilt nach "positiver Bewertung" und "per Los" ermittelt stattfinden würde, und nicht 1:3. Gerne auch nur 1x Losverfahren. "Nicht die Kamera macht das Bild, sondern der Mensch, der sie bedient."
Viele Grüße - Gletscherfrau
Benutzeravatar Offline
grasmuecke

2500 Beiträge
Beiträge: 3248
Registriert: 24.08.2013, 17:49
Gliedstaat: Wien

Re: Challenges meiner Wahl

Ungelesener Beitragvon grasmuecke » 10.07.2018, 04:14

Gletscherfrau hat geschrieben:
Gestaltungsideen für eine Fotobuch-Doppelseite, ein Inhaltsverzeichnis, einen Schmutztitel, eine Schlussseite, eine Rückseite. Alles nur mit Cewe-Bordmitteln.
Das würde mir auch gut gevfallen. Man könnte auch Gestaltungselemente vorgeben, z.B mit Rahmen, mit Verläufen, mit Collagen.
Benutzeravatar Offline
pitty

2500 Beiträge
Beiträge: 2523
Registriert: 01.07.2012, 13:16
Gliedstaat: Berlin

Re: Challenges meiner Wahl

Ungelesener Beitragvon pitty » 10.07.2018, 06:36

grasmuecke hat geschrieben:
Das würde mir auch gut gevfallen. Man könnte auch Gestaltungselemente vorgeben, z.B mit Rahmen, mit Verläufen, mit Collagen.
Die Ideen von Gletscherfrau und Ergänzungen von grasmuecke gefallen mir auch. Und dazu: Textbausteine.

Nicht zu vergessen: Wabi-Sabi. Siehe: https://www.cewe-community.com/forum/vi ... 98#p123198
Lieber Gruß, pitty
Benutzeravatar Offline
DSL-schnell

2500 Beiträge
Beiträge: 3185
Registriert: 13.07.2009, 15:45
Gliedstaat: Franken

Re: Challenges meiner Wahl

Ungelesener Beitragvon DSL-schnell » 10.07.2018, 10:56

Gletscherfrau hat geschrieben:
Ich fände es auch gut, wenn die Gewinnauswahl gleichmäßig verteilt nach "positiver Bewertung" und "per Los" ermittelt stattfinden würde, und nicht 1:3. Gerne auch nur 1x Losverfahren. "Nicht die Kamera macht das Bild, sondern der Mensch, der sie bedient."
Da bin ich tatsächlich anderer Meinung. Nicht jeder, der hier mitmacht hat die Super-Kamera, oder die Möglichkeit Affen in Afrika live zu fotografieren, etc.

Ich finde es prima, dass hier jeder mitmachen kann und dass jeder eine Chance hat, etwas zu gewinnen, sofern er sich Gedanken zum Thema macht.

Ansonsten finde ich Deine Vorschläge gut. Insbesondere mit "aktueller" Monat.
Gruß DSL-schnell
Benutzeravatar Offline
pitty

2500 Beiträge
Beiträge: 2523
Registriert: 01.07.2012, 13:16
Gliedstaat: Berlin

Re: Challenges meiner Wahl

Ungelesener Beitragvon pitty » 10.07.2018, 21:37

DSL-schnell hat geschrieben:
Nicht jeder, der hier mitmacht hat die Super-Kamera, oder die Möglichkeit Affen in Afrika live zu fotografieren, etc.
Ich finde es prima, dass hier jeder mitmachen kann und dass jeder eine Chance hat, etwas zu gewinnen, sofern er sich Gedanken zum Thema macht.
Ich glaube, dass Gletscherfrau und Du letztendlich dasselbe wollen.
Gletscherfrau hat geschrieben:
"Nicht die Kamera macht das Bild, sondern der Mensch, der sie bedient."
Ich finde es genauso wie ihr spannend, Passendes zum Challenge-Thema zu finden oder zu fotografieren und insbesondere zu beschreiben bzw. zu lesen, warum das Bild ausgewählt oder extra fotografiert wurde.
Lieber Gruß, pitty
Benutzeravatar Offline
☼PeFoto☼

500 Beiträge
Beiträge: 652
Registriert: 31.03.2015, 17:55

Re: Challenges meiner Wahl

Ungelesener Beitragvon ☼PeFoto☼ » 11.07.2018, 01:44

Gletscherfrau hat geschrieben:
Ich fände schön, wenn man auch mal nicht in alten Fotos rumkramen könnte, sondern rausgehen und fotografieren müsste, oder auch drinnen.
Super Idee. D:winki:
Benutzeravatar Offline
Sylke

15000 Beiträge
Beiträge: 16505
Registriert: 21.11.2006, 08:59
Gliedstaat: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Challenges meiner Wahl

Ungelesener Beitragvon Sylke » 12.07.2018, 16:25

Gletscherfrau hat geschrieben:
Ich fände schön, wenn man auch mal nicht in alten Fotos rumkramen könnte, sondern rausgehen und fotografieren müsste, oder auch drinnen. Aktiv Motive suchen, oder sogar Motive erstellen. D.h. Aufnahmedatum aus dem laufenden Monat. Zum Beispiel: die Natur im ödesten aller Monate = November. Oder Frühstück. Schuhe. Waschmaschine. Ungespültes Geschirr. Mitbringsel aus dem Urlaub. "Mein Auto" oder auch "mein Traumauto". Nudeln. Kartoffeln. Werkzeug. Verkehr. Ruhe. Bei solchen Themen müsste man mal nachdenken, um sie nicht einfach dokumentarisch abzulichten. Auf die Ergebnisse wäre ich sehr gespannt.
Im Grunde kann man bei jeder Challenge auf Entdeckungsreise gehen. Ich setze nicht voraus, dass passende Motive bereits vorhanden sind. Ihre Themenvorschläge sind sehr interessant. Ähnliche Themen hatte wir in der Vergangenheit gespielt. Spontan fällt mir dazu die Challenge "PC Geflüster" ein. Ich verstehe Ihre Wunschrichtung und werde ich kommenden Jahr gerne einige Challenges dieser Art umsetzen.

hat geschrieben:
Gestaltungsideen für eine Fotobuch-Doppelseite, ein Inhaltsverzeichnis, einen Schmutztitel, eine Schlussseite, eine Rückseite. Alles nur mit Cewe-Bordmitteln.
Ich fürchte ich habe für Verwirrungen gesorgt. Ich beziehe mich nur auf die monatlichen Fotografie-Challenges. Mit meinem oberen Kommentar wollte ich eigentlich nur sagen, dass alle Themen für dieses Jahr fertig sind. Ich notiere mir Ihren Wunsch aber dennoch gerne.
hat geschrieben:
Ich fände es auch gut, wenn die Gewinnauswahl gleichmäßig verteilt nach "positiver Bewertung" und "per Los" ermittelt stattfinden würde, und nicht 1:3. Gerne auch nur 1x Losverfahren. "Nicht die Kamera macht das Bild, sondern der Mensch, der sie bedient."
Das ist grundsätzlich richtig. Mit den Challenges wollte ich einen Wettbewerbe schaffen, der sich von unseren typischen Fotowettbewerben unterscheidet. In unseren Challenges finden sich professionelle bzw. semiprofessionelle Aufnahmen und Schnappschüsse gleichermaßen. Das hat aus meiner Sicht einen großen Reiz und ist bei normalen Wettbewerben eher nicht zu finden. Der wichtigste Entscheidungsgrund war aber, dass alle Teilnehmer eine faire Chance auf einen Gewinn erhalten.
Liebe Grüße
Sylke
Starliner

250 Beiträge
Beiträge: 314
Registriert: 15.01.2014, 14:18
Gliedstaat: Bayern

Re: Challenges meiner Wahl

Ungelesener Beitragvon Starliner » 12.07.2018, 20:24

Ich mag eigentlich alle bisherigen Themen und nehme das immer sehr gerne zum Anlass nochmal in Gedanken meine Fotos durchzugehen und/oder gezielt auf Fotostreifzug zu gehen und finde das auch sehr gut das man hier die Wahl hat ob man was aus dem Fundus postet oder was neues.
Wichtig finde ich auch dass durch das Losverfahren alle dieselbe Chance haben, auch Hobbyfotografen die nur ab und zu mit Kompaktkamera oder Handy knipsen.
Benutzeravatar Offline
Fokussy

100 Beiträge
Beiträge: 186
Registriert: 22.01.2017, 13:21
Gliedstaat: BW

Re: Challenges meiner Wahl

Ungelesener Beitragvon Fokussy » 13.07.2018, 17:21

Auch ich finde die Challenges so wie sie bisher organisiert sind prima. So haben auch solche "Fotografie-Dummies" mit eingebauter Automatik wie ich D:lol: eine Chance auf einen Gewinn.

Außerdem finde ich es schön, dass ich, seitdem ich daran teilnehme, immer wieder auch meine älteren Fotos nach geeigneten Motiven durchforste und dabei auf nette Erinnerungen stoße, die den Weg in ein FB nicht gefunden haben.
Das schließt aber natürlich nicht aus, dass man auch einmal vom PC wegelockt und auf Foto-Safari geschickt werden könnte mit einer Challenge "Dieser Monat" oder so.

Dann auch noch ein Kompliment ans Team: Eure Themen-Ideen finde ich ausgesprochen abwechslungsreich und kreativ!

Eine Idee hätte ich beizusteuern. Ich bin bei unseren Wanderungen z.B. auch immer auf der Suche nach "Naturgeistern" und vermute, dass sich bei den vielen Naturfreunden hier im Forum sicher auch einige in ihren Foto-Katakomben verstecken.
Hier ein Beispiel:
 
IMG_1181.jpg
So, nun ist aber die größte Hitze vorbei, daher werde ich mich jetzt von hier verabschieden und noch ein wenig nach draußen bewegen D:D D:lol: D:)
Liebe Grüße
Fokussy
Benutzeravatar Offline
Gletscherfrau

250 Beiträge
Beiträge: 292
Registriert: 25.05.2016, 15:46

Re: Challenges meiner Wahl

Ungelesener Beitragvon Gletscherfrau » 19.07.2018, 13:11

hallo alle,

ich muss nochmal was klarstellen:

Fokussy hatte geschrieben: So haben auch solche "Fotografie-Dummies" mit eingebauter Automatik wie ich D:lol: eine Chance auf einen Gewinn.
starliner: dass durch das Losverfahren alle dieselbe Chance haben, auch Hobbyfotografen die nur ab und zu mit Kompaktkamera oder Handy knipsen.
DSL: Nicht jeder, der hier mitmacht hat die Super-Kamera, oder die Möglichkeit Affen in Afrika live zu fotografieren, etc.

Leute... ich bin sprachlos.
Die Challenges hatten nie ein Thema "Affen in Afrika", und das habe ich auch nicht angeregt.

Glaubt ihr echt, dass man die Super-Kamera braucht, um gute Bilder zu machen?

Meine besten Bilder habe ich mit einer Kompakten gemacht.

Ich kenne einige Leute, die zigtausend Euro in die immer allerneueste Kamera stecken, monstermäßige Objektive mit sich rumschleppen, aber immer mit Programmautomatik fotografieren und noch nie was vom Goldenen Schnitt gehört haben.

Die Bilder, die wir hier bei der Challenge einstellen können, sind so winzig, dass es auch auf Schärfe gar nicht so ankommt. Auch die Fotos der superteuren xtausend-Pixel-Nikanon müssen so klein gerechnet werden, dass die ursprüngliche Qualität gar nicht mehr zu sehen ist.

Ich habe Leute gesehen, die mit einer Handy-Kamera supertolle Motive aufgenommen haben.
  • Wenn ich kein Supertele habe, dann suche ich mir eben andere Motive aus. Dann ist es nicht der Specht hoch oben im Baum (ich nehme jetzt nicht den Elefanten aus Afrika), sondern die Taube auf dem Balkon. Oder die Katze auf dem Vogelhaus. Die Schnecke im Salatbeet.
    Wenn ich keinen Blitz habe, dann mache ich halt keine Aufnahmen die das brauchen. Dann nehme ich eine Taschenlampe, oder ich drehe das Objekt ins Licht, oder nehme eine Folie oder ein Blatt Papier, um das Licht zu reflektieren.
    Und wenn ich kein Stativ habe, lege ich die Kamera halt irgendwo drauf.
    Und wenn ich keinen Draht- oder Funkauslöser habe, nehme ich den Selbstauslöser.
(Ach ja, man könnte ja was lernen!)

Gerade die von mir vorgeschlagenen Schlagwort-Themen wie Nudeln, Kartoffeln, Werkzeug laden doch gerade dazu ein, mal auszuprobieren. Was geht mit der eigenen Kamera? Spielt doch mal damit. Und nachdenken würde auch nicht schaden. Ihr habt doch Fantasie!
Thema Nudel:
  • Das Nudel-Regal im Supermarkt, welch eine Auswahl.
    Ein leckerer Teller Spaghetti-Bolognese
    Ein Kind, das die Spaghetti mit der Gabel von oben in den Mund balanciert.
    Röhrchen-Nudeln als Kette auffädeln.
    Spaghetti als Mikado-Spiel.
    Muster aus verschiedenen Nudeln legen.
    Kochende Nudeln im Topf, Dampf, Blasen.
    Denkt mal an Loriot, als die Nudel im Mundwinkel kleben blieb und er es nicht merkte.
Braucht man dafür eine teure Ausrüstung? Nein, das geht mit jedem Handy.

Merkt ihr was? Das Motiv ist wichtiger als die Technik.
Motive kann kann man finden, man muss nur suchen, sehen und erkennen.

Bei der letzten Challenge hatte PeFoto diese schönen Bilder mit dem Wasser im Weinglas gemacht. Da wüsste ich auch gern, wie er das aufgebaut hat und wie er das gemacht hat. Und auch, ob das mit einfacheren Mitteln möglich wäre. Und genau da könnten wir auch ansetzen: nicht nur das Ergebnis zeigen, sondern bei etwas komplizierteren Bildern zeigen, wie es geht. Und auch wie es in einfach geht. (PeFoto, kannst du das mal in einer einfacheren Variante nachbauen und zeigen?)

So, das war mein Senf für heute. Ich bastele weiter an meinem neuen Fotobuch. Ich hab eine ganz neue Idee!
Viele Grüße - Gletscherfrau
Benutzeravatar Offline
☼PeFoto☼

500 Beiträge
Beiträge: 652
Registriert: 31.03.2015, 17:55

Re: Challenges meiner Wahl

Ungelesener Beitragvon ☼PeFoto☼ » 19.07.2018, 16:10

Gletscherfrau hat geschrieben:

Bei der letzten Challenge hatte PeFoto diese schönen Bilder mit dem Wasser im Weinglas gemacht.
Vielen Dank! D:)
Gletscherfrau hat geschrieben:
Da wüsste ich auch gern, wie er das aufgebaut hat und wie er das gemacht hat. Und auch, ob das mit einfacheren Mitteln möglich wäre. Und genau da könnten wir auch ansetzen: nicht nur das Ergebnis zeigen, sondern bei etwas komplizierteren Bildern zeigen, wie es geht. Und auch wie es in einfach geht. (PeFoto, kannst du das mal in einer einfacheren Variante nachbauen und zeigen?)
Aber gern.

Zuerst muss die Kamera aufs Stativ. Dann benötigt man einen Blitz den man entfesselt -also losgelöst von der Kamera- zünden kann. Ich habe diesen verwendet, der hat einen Funkempfänger schon eingebaut. Dazu noch einen Funkauslöser, der auf den Blitzschuh der Kamera gesteckt wird. Die Kamera wird am besten mit Funkauslöser oder Kabelauslöser, je nachdem was vorhanden, ausgelöst.

Jetzt das Setup einrichten. (Wein)Glas vor (in diesem Fall rot/grün) den Hintergrund aufstellen und den Blitz einrichten. Am besten so aufstellen das er auf den Hintergrund blitzt. Notfalls noch ein Stück Pappe oder ähnliches benutzen um das Licht zu lenken, bzw in Richtung Glas abschatten. Anschließend manuell fokussieren. Dazu kann man eventuell einen Bleistift o.ä benutzen, den man in das Glas stellt.

Anschließend Wasser in ein Gefäß, mit dem man gezielt ausgießen kann, einfüllen. Da hat sich ein Messbecher mit Ausgießer bewährt. Dann ist Timing und Gefühl gefragt. Fernauslöser (Kamera) in der einen- Ausgießer in der anderen Hand. Ein kleiner/kurzer Schwall Wasser und gleichzeitiges Auslösen der Kamera samt Blitz muss dann abgestimmt werden. Das ist, bei den hier gezeigten Bildern, also kein kontinuierliches Eingießen.

Btw, die Verschlußzeit der Kamera wird auf die Blitzsynchronisationszeit eingestellt. Das kann man im Handbuch seiner jeweiligen Kamera nachlesen. Das "Einfrieren" der Bewegung realisiert man nicht über die Verschlußzeit der Kamera sondern über die Abbrenndauer des Blitzes.

So, viel Spaß beim Nachstellen. D:winki:
Falls ich noch etwas vergessen haben sollte, oder Fragen auftauchen, einfach stellen.
Anbei noch eine schematische Darstellung des Setup.
Dateianhänge
Schema.jpg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron