Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

Foren-Übersicht » Weitere Themen » Gestaltung » Texte und Schriftgestaltung


Sie möchten mehr zum Thema Text und Schriftgestaltung erfahren? Hier können Sie sich mit anderen Anwendern und unseren Designern austauschen.
Mehr Zeichen als die Tastatur erlaubt:Sonderzeichen einfügen
Benutzeravatar Offline
nox

100 Beiträge
Beiträge: 151
Registriert: 07.10.2010, 06:31

Mehr Zeichen als die Tastatur erlaubt:Sonderzeichen einfügen

Ungelesener Beitragvon nox » 04.09.2015, 11:00

Manchmal reichen die über die Tastatur erreichbaren Zeichen nicht für ein Fotobuch- oder Kalender-Projekt nicht aus. Typischerweise sind das aus Textverarbeitungen bekannte Anführungszeichen oder Sonderzeichen aus Ortsnamen, z.B. „Råbylille auf Møn“ (Dänemark) oder „České Budějovice in Jihočeský“ (Budweis in Südböhmen). Anführungszeichen kann man sich über die Auto-Ersetzen-Funktion der bevorzugten Textverarbeitung (MS Word, Open/Libre Office, …) generieren lassen und Ortsnamen aus dem Internet kopieren. Aber es gibt noch mehr Möglichkeiten jenseits der deutschen Standard-Tastaturbelegung, und viel mehr Zeichen!

Um diese Zeichen geht es:
  • Typografische Anführungszeichen (mehr siehe http://www.cewe-community.com/forum/vie ... 150#p79150)
  • Sonderzeichen aus fremden Sprachen
  • Worttrenner und Listenzeichen als Alternative zum „Minus“ oder zu „Sternchen“
  • Schmuckzeichen und Symbole (Schmuckschriften, Dingbats)
Und so sind sie zu erreichen (1) - ALT-Code: <ALT>-Taste drücken und einen drei- bis vierstelligen Code auf der Zehnertastatur eingeben, <ALT>-Taste loslassen. Das Zeichen erscheint.
 
alt.jpg
Auszug aus der langen Tabelle der über <ALT>+Code erreichbaren Zeichen
Erscheint ein Zeichen nicht, ist es in der verwendeten Schriftart nicht enthalten.

Und so sind sie zu erreichen (2) - Zeichentabelle: Unter Windows gehört die Zeichentabelle zum Betriebssystem und ist unter „Zubehör“, mit einer systeminternen Suche nach „Zeichentabelle“ oder durch Ausführen der Datei „charmap.exe“ zu erreichen. Für OS X ist eine Zeichentabelle über den Menüpunkt „Zeichenpalette“ des „Tastaturmenüs“ in der Menüleiste aufrufbar, ggf. über die Systemeinstellung aktivieren. Unter Linux liegt liegt standardmäßig der Desktop-Umgebung Gnome und vielen Distributionen „gucharmap“ bei, ggf. nachinstallieren (finden: Hauptmenü/Anwendungen-Zubehör-Zeichentabelle).

Mehr zur Zeichentabelle
Im oberen Auswahlfenster die gewünschte Schriftart auswählen, unterhalb der Zeichentabelle einen Haken bei „Erweiterte Ansicht“ setzen und unter Zeichensatz am besten „Windows: Westlich“ oder ähnliches auswählen. Mit „Auswählen“ und „Kopieren“ kann man nun die gewünschten Zeichen in die Zwischenablage übernehmen. Existiert ein ALT-Code, steht er in der rechten unteren Ecke – Verwendung siehe oben.
 
zeichen.jpg
Schmuckschriften und Symbole
Die Schriftarten Webdings und Wingdings werden mit vielen Betriebssystemen mitinstalliert und enthalten keine Buchstaben, sondern Symbole wie Piktogramme, Pfeile, dekorative Elemente. Sie sind vielseitig verwendbar und lassen sich skalieren genau wie Buchstabenschriften auch.
 
dings.jpg
Viele solcher Schriftarten sind mit den unterschiedlichsten Motiven und Zeichen sind im Internet zu finden. Während in den meisten Textverarbeitungen die via Zeichentabelle und Zwischenablage ausgewählten Zeichen gleich in der richtigen Schriftart eingefügt werden, erscheinen sie in der Fotobuchsoftware als Buchstabensalat. Hier ist Formatieren von Hand nötig.

Beispiele:
 
zeichenbeispiel1.jpg
Aussschnitt eines Einbandes: In der unteren Zeile typografisches Anführungszeichen und Mittenpunkte, die Linie unter "3 Tage" ist ein Sonderzeichen aus einer Schmuckschrift, kein Clipart.
 
zeichenbeispiel2.jpg
Beispiel für eine Infoleiste mit senkrechten Linien (ALT+124)
Bei vielen Schriftarten, besonders Schmuckschriften fehlen die für uns wichtigen Umlaute. Dann gibt es vielleicht eine ähnliche, aber vollständigere Schriftart. Mogeltipp: Ein Textfeld anlegen und zwei Punkte (oder einen Doppelpunkt, den dann kippen) hineinschreiben, das Feld über den Buchstaben schieben.
Liebe Grüße, nox
Benutzeravatar Offline
grasmuecke

2500 Beiträge
Beiträge: 3457
Registriert: 24.08.2013, 17:49
Gliedstaat: Wien

Re: Mehr Zeichen als die Tastatur erlaubt:Sonderzeichen einf

Ungelesener Beitragvon grasmuecke » 04.09.2015, 23:09

nox, danke für die tolle Übersicht !

(Mein meistverwendetes nicht-Tastaturzeichen ist das © alt-0169)

Aber jetzt suche ich erstmal die 5*-Taste D:D
Nanko

50 Beiträge
Beiträge: 75
Registriert: 09.09.2012, 10:37

Re: Mehr Zeichen als die Tastatur erlaubt:Sonderzeichen einf

Ungelesener Beitragvon Nanko » 05.09.2015, 01:04

Hallo nox,
vielen Dank für deine Mühe D:winki:
Benutzeravatar Offline
Josefia

5000 Beiträge
Beiträge: 5232
Registriert: 25.06.2011, 19:34
Gliedstaat: RLP

Re: Mehr Zeichen als die Tastatur erlaubt:Sonderzeichen einf

Ungelesener Beitragvon Josefia » 05.09.2015, 09:26

Danke nox für die tolle Zusammenstellung. Die Liste hab ich mir grad schon mal gespeichert und werde mir dann noch eine mit meinen eigenen erstellen.

Dass man die Zeichentabelle eigenständig aufrufen kann wusste ich noch gar nicht. Das ist eine tolle Erleichterung.

Danke und 5 *chen D:D
liebe Grüße
Josefia
Benutzeravatar Offline
Silber-Distel

5000 Beiträge
Beiträge: 5311
Registriert: 09.09.2008, 19:34
Gliedstaat: Baden-Württemberg

Re: Mehr Zeichen als die Tastatur erlaubt:Sonderzeichen einf

Ungelesener Beitragvon Silber-Distel » 05.09.2015, 09:31

Herzlichen Dank für den Tipp, hätte ich alleine nie gefunden!! D:winki:
Liebe Grüße
Silber-Distel
Benutzeravatar Offline
pitty

2500 Beiträge
Beiträge: 2674
Registriert: 01.07.2012, 13:16
Gliedstaat: Berlin

Re: Mehr Zeichen als die Tastatur erlaubt:Sonderzeichen einf

Ungelesener Beitragvon pitty » 05.09.2015, 14:44

Lieber nox,

vielen Dank für die Übersicht!
Mein Lieblingszeichen fehlt: alt 0150 für den langen Von-Bis-Strich bzw. Gedankenstrich. Der Typograf nennt ihn auch Halbgeviertstrich, da er halb so lang ist wie der Schriftkegel.

Leider wird dieser oft nicht oder falsch verwendet. Dafür ist der da:

Bis-Strich:
Mo–Di wird es 37–39°C warm.

Gedankenstrich:
Er ersetzt in erklärenden Einschüben – etwa wie in diesem Beispiel – das Komma oder die Klammer (um Gedankenpausen einzulegen).

Streckenstrich:
Ich fahre heute die Strecke Berlin–Hannover.

Geldbeträge:
35,– €

Weitere Regel:
Außer beim Gedankenstrich werden davor und dahinter keine Wortzwischenräume/Leerräume/blancs gesetzt und natürlich nicht vor dem Geldbetragsstrich.

Auslassungsstrich, falsche Anwendung:
Der Halbgeviertstrich wird oft unwissentlich falsch angewendet, da word dies so voreingestellt hat, z.B.:
Ich gestalte Fotobücher und -kalender (nur mit kurzem Divis).
Lieber Gruß, pitty
Benutzeravatar Offline
pitty

2500 Beiträge
Beiträge: 2674
Registriert: 01.07.2012, 13:16
Gliedstaat: Berlin

Re: Mehr Zeichen als die Tastatur erlaubt:Sonderzeichen einf

Ungelesener Beitragvon pitty » 05.09.2015, 15:01

Mir ist ein Fehler in der Liste aufgefallen.
alt 0171 und alt 0187 werden hier als "typografische Anführungszeichen" einerseits falsch und andererseits falscherherum als links und rechts bezeichnet.

Diese Anführungszeichen heißen Chevrons oder auch französische Anführungszeichen.
In deutscher Sprache werden diese selten verwendet und dann mit der Spitze nach innen.
Z.B. so: »Das ist die wörtliche Rede.«
» Das ist das öffnende französische Anführungszeichen (wenn man so will, das linke)
« Das ist das schließende französische Anführungszeichen (wenn man so will, das rechte).

Die französischen Anführungszeichen mit den Spitzen nach außen – wie in den romanischen Sprachen üblich – sind im deutschen Satz nur in der Schweiz und in Liechtenstein gebräuchlich!

Chevrons eignen sich für lyrische Texten und bei Schriftarten mit Serifen.
Lieber Gruß, pitty
Benutzeravatar Offline
Bäuerin

1000 Beiträge
Beiträge: 1677
Registriert: 09.02.2011, 18:24
Gliedstaat: Brandenburg

Re: Mehr Zeichen als die Tastatur erlaubt:Sonderzeichen einf

Ungelesener Beitragvon Bäuerin » 05.09.2015, 15:32

Hallo Pitty, mich würde interessieren, woher du deine beeindruckenden Fachkenntnisse hast, hast du eine Ausbildung als Schriftsetzer o.ä?
LG Bäuerin
Benutzeravatar Offline
Josefia

5000 Beiträge
Beiträge: 5232
Registriert: 25.06.2011, 19:34
Gliedstaat: RLP

Re: Mehr Zeichen als die Tastatur erlaubt:Sonderzeichen einf

Ungelesener Beitragvon Josefia » 05.09.2015, 16:09

Pitty, vielen Dank für die fachlichen Ergänzungen.

Ich finde es klasse, dass wir hier solche detaillierten Infos bekommen. Auch durch deine anderen Beiträge habe ich schon den einen oder anderen Fehler ausgemerzt.

Manche behalte ich aber - nun wissentlich - bei, z.B. werde ich weiter Mo - Fr schreiben, weil ich es einfach viel gefälliger finde D:lol: .

Windows/word macht es sich einfach mit den spitzen Anführungszeichen. Sie heißen "... Anführungszeichen nach links" bzw. "... nach rechts". Welches dann vorne oder hinten hinkommt, muss man dann selbst wissen.
liebe Grüße
Josefia
Benutzeravatar Offline
pitty

2500 Beiträge
Beiträge: 2674
Registriert: 01.07.2012, 13:16
Gliedstaat: Berlin

Re: Mehr Zeichen als die Tastatur erlaubt:Sonderzeichen einf

Ungelesener Beitragvon pitty » 05.09.2015, 16:27

Bäuerin hat geschrieben:
Hallo Pitty, mich würde interessieren, woher du deine beeindruckenden Fachkenntnisse hast, hast du eine Ausbildung als Schriftsetzer o.ä?
Liebe Bäuerin,
danke für Dein Lob. Ich habe viele Jahre als Fotosetzerin gearbeitet. Da gehen die Regeln in Fleisch und Blut über.

Liebe Josefia,
es freut mich, dass ich helfen konnte.
Josefia hat geschrieben:
Manche behalte ich aber - nun wissentlich - bei, z.B. werde ich weiter Mo - Fr schreiben, weil ich es einfach viel gefälliger finde D:lol: .
So ist es leider mit Übertretungen von weichen Regeln. Den einen schmerzt es, diese Fehler zu sehen, der andere findet sie legitim. D:neutral:
Guck doch mal kritisch: Ist der "empfundene" Abstand zwischen o und Strich nicht viel größer als der zwischen Strich und F? D:-? .
Bei optimal eingestellten Schriften ist das Vor- und Nachfleisch der Buchstaben so harmonisch, dass der Halbgeviertstrich (nicht das Divis!) nicht an den vorhergehenden bzw. den nachfolgenden Buchstaben "klebt".
Lieber Gruß, pitty
Benutzeravatar Offline
Silber-Distel

5000 Beiträge
Beiträge: 5311
Registriert: 09.09.2008, 19:34
Gliedstaat: Baden-Württemberg

Re: Mehr Zeichen als die Tastatur erlaubt:Sonderzeichen einf

Ungelesener Beitragvon Silber-Distel » 05.09.2015, 16:51

-staun- seid ihr versiert. Manche der Begriffe habe ich noch nie gehört... D:| D:wink:
Schönes WE - trotz oder mit Divis und Halbgeviertdingsda!! D:)
Liebe Grüße
Silber-Distel
Benutzeravatar Offline
Josefia

5000 Beiträge
Beiträge: 5232
Registriert: 25.06.2011, 19:34
Gliedstaat: RLP

Re: Mehr Zeichen als die Tastatur erlaubt:Sonderzeichen einf

Ungelesener Beitragvon Josefia » 05.09.2015, 17:27

pitty hat geschrieben:
Guck doch mal kritisch: Ist der "empfundene" Abstand zwischen o und Strich nicht viel größer als der zwischen Strich und F? D:-? .
Die technische oder optische Seite ist die eine.
Die phonetische (?) die andere.

Ich lese die Strecke Berlin–Hannover als Berlinhannover.
Analog lese ich Mo-Fr als Mofr und nicht als Montag bis Freitag.

Mit Zahlen ist es anders. 2-3 lese ich zweibisdrei. 2 - 3 würde ich als zweiminusdrei lesen. Ob das richtig ist, das sei mal dahingestellt.
Zum Glück drohen uns keine Strafen, wenn wir solche Regeln biegen und ich hoffe, für dich ist es aushaltbar E:wink:

Wünsche ebenfalls ein schönes Wochenende E:) (Hier ist Aprilwetter)
liebe Grüße
Josefia
Benutzeravatar Offline
Bäuerin

1000 Beiträge
Beiträge: 1677
Registriert: 09.02.2011, 18:24
Gliedstaat: Brandenburg

Re: Mehr Zeichen als die Tastatur erlaubt:Sonderzeichen einf

Ungelesener Beitragvon Bäuerin » 05.09.2015, 18:05

Liebe Pitty, Fotosetzerin ist bestimmt ein toller Beruf, ich habe mal vor ganz vielen Jahren was über Buchdruck gelernt, manches, was du schreibst über Leerzeichen z.B., kommt mir bekannt vor, deshalb kann ich deine Betrachtungen über die diversen Striche gut verstehen, wenn ich auch noch nie etwas von Halbgeviertstrich und Divis gehört habe. Mir persönlich gehen auch viele falsch geschriebene oder falsch verwendete Zeichen gegen den "Strich sozusagen". An erster Stelle steht da bei mir der "Deppenapostroph", der sich leider gegen alle Regeln eingebürgert hat.
Ich wünsche allen ein schönes Wochenende trotz des bescheidenen Wetters.

@nox: Für deinen tollen Beitrag, der mir ein echtes Aha-Erlebnis beschert hat, habe ich 5 Sterne ausgegeben. Ich wäre selbst nie auf diese Möglichkeiten gekommen. Woher weißt du sowas?
LG Bäuerin
Benutzeravatar Offline
grasmuecke

2500 Beiträge
Beiträge: 3457
Registriert: 24.08.2013, 17:49
Gliedstaat: Wien

Re: Mehr Zeichen als die Tastatur erlaubt:Sonderzeichen einf

Ungelesener Beitragvon grasmuecke » 05.09.2015, 22:14

Silber-Distel hat geschrieben:
-staun- seid ihr versiert. Manche der Begriffe habe ich noch nie gehört... D:| D:wink:
Schönes WE - trotz oder mit Divis und Halbgeviertdingsda!! D:)
Leider kenne ich nur vereinzelte Begriffe aus der Typographie, aber die sind recht originell. Z.B. Schusterjunge, Hurenkind, Zwiebelfisch. Das sind meines Wissens alles technische Begriffe mit einer ganz genauen Bedeutung, aber da hat man nicht mit greco-lateinischen Kunstwörtern zugeschlagen, sondern Begriffe aus der Alltagssprache gewählt. Ich bin schon lange auf der Suche nach einem populärwissenschaftlichen Buch, das die Typographie auf leicht-verdaulich erläutert. @Pitty, vielleicht kennst du eines? Oder arbeitest du gerade an so einem Buch D:wink: - ich melde mich als Lektor D8-)

Sorry ... ich bin vom Thema abgeglitten ... aber es ist so fesselnd ...
Benutzeravatar Offline
Sonja

1000 Beiträge
Beiträge: 1702
Registriert: 07.05.2013, 16:20
Kontaktdaten:

Re: Mehr Zeichen als die Tastatur erlaubt:Sonderzeichen einf

Ungelesener Beitragvon Sonja » 07.09.2015, 08:11

Hallo nox,

ich habe Ihrem Beitrag bereits ein Tipps und Tricks Sternchen verliehen gehabt. Dies ist auf jeden Fall sehr spannend für jeden, der auch mit Text gestalten möchte D:winki:
Liebe Grüße
Sonja

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron