Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ
Hier können Sie Ihre Fragen und Anregungen zum Umgang mit der Software austauschen.
Fehlermeldung MS Shell Dlg 2.
missimohr
Beiträge: 48
Registriert: 07.06.2011, 01:09

Fehlermeldung MS Shell Dlg 2.

Ungelesener Beitragvon missimohr » 26.03.2013, 00:22

Hallo,

seit ein paar Tagen kommt ständig diese Fehlermeldung: Einige verwendete Zeichensätze können nicht korrekt produziert werden.
Betroffene Seiten: 48/49, 51/52, 56/57, 60/61, 63/64
Betroffene Zeichensätze: MS Shell Dlg 2.
Die entsprechenden Zeichensätze wurden durch einen Standard-Zeichensatz ersetzt

Ich habe das Schriftbild geädert da es mir doch nichz zu gesagt hatte. Seit ich das Schriftbild in Kodchiang UPC geändert habe kommt diese Fehlermeldung. Schaue ich mir dann die entsprechenden Seiten an, ist aber alles in Ordnung. Beim nächsten laden des Buches kommt diese Fehlermeldung erneut nur mit anderen Seitenzahlen. So geht das jetzt schon seit Tagen. Liegt es an dem Schriftbild? Ich habe Angst, wenn ich das Buch zum drucken einsende, dass nachher die Schrift nicht in Ordnung ist.
Bei einer alten Version ist das schon einmal aufgetreten. Ich habe die Version 5.0.1 vom 15.11.2012

LG missimohr
Benutzeravatar Offline
Helprich
Beiträge: 8183
Registriert: 13.03.2008, 19:13

Re: Fehlermeldung MS Shell Dlg 2.

Ungelesener Beitragvon Helprich » 26.03.2013, 07:50

Diese falsche Fehlermeldung in der 5.0.1 ist bekannt und soll ab der 5.0.2 behoben sein (und ja, diesen Fehler gab es früher schon mal).
Auch ich habe die Erfahrung gemacht, dass trotzdem kein Schriftstil verändert wurde und das Buch ok war. Im Ernstfall kann man ja noch reklamieren, scheint aber eher so zu sein, dass nur die Fehlermeldung das Problem ist und am Buch alles stimmt.
emmcol

100 Beiträge
Beiträge: 132
Registriert: 02.12.2010, 17:26

Re: Fehlermeldung MS Shell Dlg 2.

Ungelesener Beitragvon emmcol » 27.05.2018, 10:18

Diese alte Fehlermeldung wurde offensichtlich nicht mit 5.0.2 behoben, da es bei mir (6.1.5.) noch vorkommt.

In meinem Fall sind alle Text im Buch in Segoe Print geschrieben. Angeblich wird aber an zwei Seiten die unzulässige 'Linux Libertine' benutzt. Vorsichtshalber habe ich diese beiden Texte (und Textfelder) gelöscht (es waren nur zwei Zeilen) und neu erstellt (mit Segoe Print). Bekomme trotzdem immer die gleiche Meldung. Am Bildschirm sehe ich natürlich Segoe Print.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste

cron